Kinder und ihre Peers: Freundschaftsbeziehungen und schulische Bildungsbiographien

Front Cover
Das Buch zeigt den Einfluss von "peers"--Also Gruppen etwa Gleichaltriger - auf die Schulleistung von Kindern. Dabei kommen vor allem die Kinder selbst zu Wort. In diesem Buch werden die Ergebnisse einer qualitativen Studie vorgestellt, die den Stellenwert von außerunterrichtlichen und außerschulischen Freundschaftsgruppen für die schulischen Bildungsbiographien von Kindern der fünften Klasse untersucht. Dabei werden Kinder und ihre Peergroups in Schule, Nachbarschaft und Verein in Fallportraits dargestellt. Darüber hinaus werden auch übergreifende Fragen zu den Mikroprozessen sozialer Ungleichheit an der Schnittstelle von Schule und Peerkontext, zu geschlechtsspezifischen Praxen im Umgang mit Schule und in der Peerkultur oder zu den Bildungsverläufen und Peerkontexten von Kindern mit Migrationshintergrund diskutiert. Aus dem Inhalt: Heinz-Hermann Krüger/Nicolle Pfaff, Peerbeziehungen und schulische Bildungsbiographien elfjähriger Kinder - theoretische und methodische Bezüge der Studie Sina Köhler/Maren Zschach/Aline Deinert/Ulrike Deppe/ Nora Hoffmann/Nicolle Pfaff, Bildungsbiographien und Peerkontexte von Kindern - Fallporträts Heinz-Hermann Krüger/Ulrike Deppe, Soziale Ungleichheit an der Schnittstelle von Schule und Peerkontexten Nicolle Pfaff/Maren Zschach/Christiane Zitzke, Geschlechtsspezifische Praxen im Umgang mit Schule und in der Peerkultur Maren Zschach/Sina Köhler/Franziska Haschke, Zwischen Migrationsgemeinschaft und eigenem Bildungsanspruch - Bildungsverläufe und Peerkontexte von Kindern mit Migrationshintergrund Sina Köhler, Freundschaftsnetzwerke von Kindern und deren methodische Erfassung Maren Zschach, Schulleistungen als Thema der Peer- Kommunikation Prof. Dr. Heinz-Hermann Krüger, Lehrstuhl für Allgemeine Erziehungswissenschaft Sina-Mareen Köhler, Dipl.-Päd., wissenschaftliche Mitarbeiterin Maren Zschach, Dipl.-Päd., wissenschaftliche Mitarbeiterin Dr. Nicolle Pfaff, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
SinaMareen KöhlerNicolle PfaffMaren Zschach
35
SinaMareen Köhler
57
Copyright

13 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

ähm Aktivitäten Analyse anhand Anna Annas aufgrund außerschulischen Aylin beiden bereits Beschreibung beschrieben besonders besteht besten Besuch Beziehungen Bezug Bildung biografische Bedeutung Bohnsack Chantal chen Clique deutlich Diskussion Distinktion dokumentiert Dortmund-Hörde Dyade Dyskalkulie eher Eltern emotionale Erfahrungsraum ersten Erzählung ethnografischen familialen Familie Freizeit Freizeitaktivitäten Freizeitpraxen Freunde Freundinnen Freundschaften Freundschaftsbeziehungen Funkenmariechen Fußball GD Schule Gegenhorizont gegenüber gemeinsam Gesamtschule Geschlecht Gleichaltrigen große Grundschule Gruppe Gruppendiskussion Gymnasium Hauptschule hohe individuellen Orientierungen individuellen und kollektiven Ingo Interaktionen Interviews Jennifer Jugendlichen Jungen Kevin Kinder Kindheit Kindheitsforschung Klasse kollektiven Orientierungen Kontext Layla Lehrenden Leistungserwartungen Leistungsorientierung Leuna Mädchen Melanie Migrationshintergrund möglich Murat Muster Musterbildung Mutter Nadja Netzwerkkarte Passung Passungsverhältnis Peeraktivitäten Peerbeziehungen Peergroup Peers Praxen qualitativen Rene Reudnitzer Rhythmischen Sportgymnastik Samia schen Schülerinnen schulische Bildungsbiografie schulischen Leistungen Schulleistungen Schulnoten Schwester Sekundarschule sowie sozialen Sport sportlichen stark Stelle Studien Thema Tobias Training unserer Unterstützung Untersuchung Vater Verhältnis verschiedenen weitere zeigt zentrale zudem zunächst Zusammenhang zwei

Bibliographic information