Kindheit und Jugend in der DDR im Spiegel literarischer Neuerscheinungen

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 20, 2011 - Literary Criticism - 96 pages
Magisterarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 2,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Kinder- und Jugendbuchforschung), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Herbst 2009 feierte das deutsche Volk das Jubiläum der Friedlichen Revolution der Deutschen Demokratischen Republik. 1989, genau zwanzig Jahre zuvor, protestierten hunderttausende Menschen gegen das Regime, demonstrierten auf den Straßen mit den Rufen „Wir sind das Volk“ und „Keine Gewalt“ und brachten schließlich die Diktatur der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu Fall. Die Friedliche Revolution und die Selbstdemokratisierung der DDR führten zur Wiedervereinigung Deutschlands im Jahre 1990. Die DDR war Geschichte und wurde gleichzeitig zum Objekt wissenschaftlicher Untersuchungen. Auch heute erscheint es als äußerst notwendig, die Geschichte der DDR zu analysieren und sich mit ihr auseinanderzusetzen. Egal ob die Wende 1989 positiv oder negativ empfunden wurde, verlangt sie nach einer Auseinandersetzung, einer Verarbeitung, die in großem Maße auf der literarischen oder literaturwissenschaftlichen Ebene geschieht. Die Auseinandersetzung damit erfolgt ebenso in den Medien – in Form von Reportagen, Filmen, Rundfunksendungen. Die Theaterstücke und Ausstellungen machen auch diesen Teil der deutschen Geschichte lebendig. Die politische Wende kann als wichtigstes Ereignis für die deutsche Literatur der letzten zwanzig Jahre angesehen werden. Mit dem Ende der DDR endete auch ihre 40-jährige Literaturgeschichte, die mehrere Autorengenerationen hervorgebracht hat. Zugleich meldeten sich neue Autoren zu Wort. Es konnte ein Anstieg der Anzahl veröffentlichter Romane, Anthologien, Essays, Gedicht- und Dokumentarbände und Erinnerungsbücher beobachtet werden. Die Zahl der Bücher zur politischen Wende 1989 in der DDR steigt mit jedem Jahr. Um diese Entwicklung festzuhalten und die verschiedenen Titel sowohl alphabetisch, als auch der Textsorte nach anordnen zu können, besteht die Notwendigkeit, die Bibliographien zu publizieren, deren Gegenstand die Wendethematik ist. In diesem Zusammenhang sind in erster Linie zwei Arbeiten zu erwähnen: das im Jahre 1996 von Jörg Fröhlich, Reinhild Meinel und Karl Riha herausgegebene Werk „Wende-Literatur. Bibliographie und Materialien der deutschen Einheit“
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Grit Poppe Weggesperr
4
Ira Wedel Tine Eisenbeisser
20
HollyJane Rahlens Mauerblümchen
31
Petra Kasch Byebye Berlin
44
Nina Petrick Zweimal Marie
57
Karsten Stollwerck Mia M eik und die Mauerspechte
68

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information