Koiteich: Glasklares Wasser - gesunde Fische, Meine Methode der Wasseraufbereitung

Front Cover
Als ich den Bau meines Koiteiches begann, habe ich ein Buch und zwei bis drei Zeitschriften über den Bau von Gartenteichen gelesen und mir angesehen, wie Bekannte ihre Teiche gebaut hatten. Relativ unbedarft und vielleicht auch naiv wurde dann ein „Loch“ ausgehoben, das aufgrund meines großen Grundstücks auch riesig (15 x 15 m in den größten Ausmessungen) ausfiel. Ich habe Wert darauf gelegt, viele Stufen einzubauen, um, wie empfohlen, viele Wasserpflanzen in der richtigen Tiefe einzusetzen. Auch verzichtete ich aus Angst vor Komplikationen auf Bodenabläufe. Was dann passierte kennen Sie sicher. Schlechtes und trübes Wasser, Unzufriedenheit, Fischsterben – eben das ganze Programm. Auf der Suche nach Lösungen wuchs mein Ärger über fehlende, unpraktische und unbezahlbare Filterlösungen, insbesondere Aussagen wie: „Der Teich ist schlecht gebaut.“ „So wird das nie was.“ „Zu viel Sonne ...“ usw. Damit war ich gezwungen, mich selbst mit den Möglichkeiten der Teichfilterung auseinanderzusetzen und eine Lösung zu finden, die auch bei mir funktioniert. Deshalb habe ich mir folgende Fragen gestellt: Woher kommen die Wasserverfärbungen und Wassertrübungen? Wie funktioniert überhaupt die Wasseraufbereitung in der Natur? Kann ich diese Vorgänge für mich nutzen? Woher weiß ich, ob mein Wasser in Ordnung ist und was ist denn bei der Wasserfilterung grundsätzlich zu beachten? Alle Ergebnisse, Tipps und Tricks rund um die Wasseraufbereitung an meinem Teich, habe ich in den letzten Jahren sorgfältig zusammengestellt. Vor allem die erlebten Beratungen haben mich motiviert, meine Erfahrungen in einem Ratgeber zu konzentrieren. Wem nützt dieses E-Book? Sie besitzen einen Teich, jedoch selten glasklares Wasser. Sie sehen in ihren Teich und das Wasser ist eher grün oder trübe. Sie haben schon viel probiert, aber Nichts hat so richtig funktioniert. Sie sind es leid, viel Mühe und Zeit für die Reinigung des Filters aufzuwenden. Sie möchten kein Vermögen für die Technik zahlen. Sie wünschen sich, auf Algenmittel zu verzichten. Sie hoffen, die Fadenalgen aus dem Teich verbannen zu können.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Absetzbecken Abwasserlast Algen Algenblüte allerdings Ammoniak Ammonium Anlage anorganischen Ansaugpunkt Aspekt autotrophen Bakterien Bakterienkulturen Beadfilter Bedingungen benötigen Besiedlungsflächen Biofilmreaktor Biofilter biogene Stoffkreislauf biologische Reinigungsstufe biologische Schmutz biologischen Filter biologischen Wasserreinigung Biomasse chemische Daher Deshalb E­Books Einsatz Eisensulfat empfehle entfernen entsteht erfolgreich erste Fadenalgen Filteranlage Filterleistung Filtermaterial Filterschwämme Fische Fischteich folgende funktioniert Gartenteichen geeignet Gewässer gibt glasklares Wasser Gliederungspunkt Größe Grundwasser heterotrophen Installation Jahren Karbonhärte kg Sand klares Wasser kleinen Koi­ Koiteich Lebensgemeinschaft mechanische Reinigungsstufe Mehrwegeventil mg/l Mikroorganismen möchte Mulm Mulmschicht müssen Nährstoffe natürlich Nitrat Nitratauswaschung Nitrifikanten Nitrifikation notwendig nutzen organischen Organismen Partikel Pflanzen Pflanzenfilter ph­Wert Prozess Pumpe Realisierungsbedingungen Reinigung Reinigungsleistung Rückspülen Sandfilter Sandfilteranlage Sandmenge Sauerstoff Schilf Schilfbecken Schlamm Schwebealgen Schwebstoffe Sedimentation selbstansaugende Selbstreinigung Skimmer sodass sollte Stanjek Stelle Stickstoffkreislauf Stunden Substanzen System Teich Teichbesitzer Teichwasser Trinkwasser Trübungen Ursachen UV­Licht verwenden viel Wasseraufbereitung Wasseraustausch Wasserfilterung Wasserflöhe Wasserqualität Wassertrübungen Wasserverfärbungen Wasservolumen Wasserwechsel Weiteren Werte wesentliche wichtig wieder Wirbelbettverfahren Zooplankton zweite

About the author (2012)

Dr. Jochen Hähnel sah sich nach der Katastrophe mit seinem ersten selbstgebauten Teich gezwungen, sich intensiver mit dem Thema der Wasseraufbereitung an Teichen zu beschäftigen. Das Ergebnis dieser Bemühungen ist der hier vorliegende Ratgeber.

Bibliographic information