Kommunikation: Erklärungsansätze und Modelle

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 5, 2001 - Literary Criticism - 20 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 1,0, Universität Karlsruhe (TH) (Institut für Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Hauptseminar: Medien vom Mittelalter bis zum Buchdruck, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Die vorliegende Arbeit hat zum Ziel, in das Handlungs- und Untersuchungsfeld der Kommunikation einzuführen. Aufgrund der Vieldimensionalität und Unabgrenzbarkeit des Gegenstandfeldes Kommunikation kann an dieser Stelle nur auf einige wenige, grundlegende Fragestellungen eingegangen werden. Die Arbeit beginnt mit dem Versuch, den sehr weiten Kommunikationsbegriff etwas einzugrenzen. Anschließend wird auf die Bedeutungsträger der humanen, sozialen Kommunikation eingegangen, die auch Bestandteil der im folgenden erläuterten, grundlegenden Kommunikationsmodelle sind. Im zweiten Teil der Arbeit wird näher auf einzelne Elemente und Typen des Kommunikationsprozesses eingegangen. Bezug genommen wird dabei auch auf unterschiedliche philosophische soziale und sprachwissenschaftliche Theorien, die zu diesem Thema Erklärungsansätze liefern. Nicht berücksichtigt wurden biologische und anthroposophische Voraussetzungen, also die Fragestellung, ob der Mensch als einziges Lebewesen zu komplexer Kommunikation fähig ist und welche Faktoren ihn dazu befähigen. Insgesamt stellt die vorliegende Arbeit einen pointierten Überblick über einige Erkenntnisse zur Kommunikation und dem Kommunikationsprozeß dar, erschöpfende Erklärungen, soweit sie die Wissenschaft bisher überhaupt liefern kann, würden den Rahmen dieser Arbeit sprengen. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
III
1
IV
4
V
7
VI
8
VII
10
VIII
11
IX
12
X
13
XI
15

Common terms and phrases

Bibliographic information