Kommunikation im Change Management: Eine qualitative Metaanalyse

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 30, 2007 - Business & Economics - 50 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,5, Université de Fribourg - Universität Freiburg (Schweiz) (Fachbereich Medien - und Kommunikationswissenschaft), 57 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Betrachtung der tagesaktuellen Wirtschaftsmeldungen wird deutlich: Die Gesamtdynamik ist substantiell angestiegen. Aufgrund der Globalisierung, wirtschaftliche Veränderungen wie auch technologischer Innovationen kommt es zu veränderten Kundenverhalten, auf das Unternehmen reagieren müssen. Das neue Wettbewerbsumfeld führt zu neuartigen Marktstrukturen und zwingt somit die Unternehmen zu Veränderungen auf allen Unternehmensebenen. Um in einem derartigen Umfeld erfolgreich agieren zu können, müssen Unternehmen sich ändern und weiterentwickeln, um ihre Wettbewerbsfähig zu erhalten. In diesem Kontext gewinnt das Change Management zunehmend an Bedeutung - ist aber aufgrund komplexer Prozesse oft nur schwer in Unternehmensabläufe zu integrieren. Über Erfolg oder Misserfolg eines Veränderungsprozesses entscheiden viele Aspekte. Dabei nimmt die Kommunikation eine wichtige Rolle ein. Die Arbeit beabsichtigt, durch eine systematische Aufarbeitung des aktuellen Forschungsstandes zur Strukturierung des Untersuchungsgegenstandes beizutragen sowie das identifizierte Defizit des Forschungsbereichs aufzugreifen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, neben der Evaluation der bestehenden theoretischen Modelle, eine Metaanalyse der existierenden empirischen und theoretischen Studien vorzunehmen. Durch die Integration beider Ergebnisse sollen als Grundlage für weitere Untersuchungen in diesem Forschungsfeld geschaffen werden können.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung aktuellen Forschungsstand Analyse anhand Ansätze Anspruchsgruppen Aspekt Auswahlkriterien Bedeutung Beispiel Best-Practice-Modell der Veränderungskommunikation Change Agents Change Communication Change Management Cluster Communication Management Datenbanken Dennoch Doppler/Lauterburg 1995 Dürig eigene Darstellung eingesetzt Einsatz Eisend emotionaler und kognitiver Erfolg erfolgreich erster Evaluation der Veränderungskommunikation externe Stakeholder Fallstudien folgende Frankfurter Allgemeine Zeitung Gemäss gement Glass Held Hinblick Human Resources identifiziert Informationen Informelle Kommunikation interne Kommunikation interne und externe interpersonelle Kommunikation Intranet Issues Management Jahren kation kognitiver Unsicherheit Kommuni Kommunikation im Change Kommunikationsinhalte Kommunikationsinstrumente Kommunikationsstrategie kommuniziert Konzept Kotter Kritikpunkte Lewis Management Journal Mast Mergers & Acquisitions Messung Methodik der Metaanalyse Mitarbeiter und Führungskräfte Modell muss nikation Opinion Leaders Organisation Organisationsentwicklung Organizational Change Pfannenberg 2004 Projekte Prozess Publikationstyp qualitative Metaanalyse Reduktion von Unsicherheit Relevante Review Rustenbach 2003 soll sollte somit sowie Stakeholder-Gruppen Standort-Öffentlichkeit Storytelling Strategie Thema Theoretische Beiträge Theoretischer Bezugsrahmen Unternehmen untersuchten Beiträge Verände Veränderungsmanagement Veränderungsprojekt Veränderungsprozess Verwendete Artikel Wandel wichtige Ziel der Veränderungskommunikation

Bibliographic information