Kommunikation ist Manipulation

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 6, 2012 - Language Arts & Disciplines - 27 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1,0, BA Hessische Berufsakademie, Sprache: Deutsch, Abstract: Kommunikation durchzieht unser gesamtes Leben. Sie ist daraus nicht wegzudenken, denn die Sprache ist ein entscheidendes Merkmal des Menschen. Sie ist die Basis allen Denkens und damit auch der schöpferischen Arbeit, und die Arbeit wiederum ist das Wesen des Menschen. Deswegen haben und brauchen wir die Kommunikation. Sobald der Kontakt zu mindestens einer weiteren Person besteht, geht es nicht mehr ohne. Aber was beinhaltet die Kommunikation? Der Hauptbestandteil sind Informationen. Aber ist das schon alles? Warum z.B. wurde genau diese Information vom Sender gerade zu dieser Zeit verbreitet? Was steckt dahinter? Was eine Information alles beinhalten kann, soll in dieser Arbeit ansatzweise veranschaulicht werden. Kommunikation ist Manipulation. Dieser Satz erschrickt zunächst. Allerdings geschieht das nur, weil das Wort Kommunikation positiv und das Wort Manipulation negativ belegt ist. Hier besteht ein gefühlter Widerspruch, ähnlich wie bei der Aussage „schlechte Qualität“, denn das Wort Qualität ist positiv besetzt. Kommunikation erfolgt generell in allen Bereichen der Gesellschaft, unter anderem in der Wirtschaft, Politik, Kunst und auch im privaten Bereich, und zwar überall dort, wo mindestens zwei Menschen zusammentreffen. Und genau dort kann auch die Manipulation erfolgen, denn jede Kommunikation verändert etwas an der Situation zwischen Sender und Empfänger. Ist nun die Kommunikation (Austausch von Informationen zwischen Sender und Empfänger) oder die Manipulation (lat. Manipulus = Handvoll oder Handhabung, im Sinne von „etwas geschickt in die Hand nehmen“1) die Methode, um das Ziel einer bestimmten Motivation (Motiv: lat. Beweggrund, Antrieb) zu erreichen? Oder ist die Manipulation ein Zwischenziel, um den Empfänger zu einer bestimmten Handlung oder Denkweise (Endziel) zu motivieren? Kann Manipulation auch ohne überzeugende Anstrengung stattfinden? Nicht jede Kommunikation ist eine bewusste Manipulation. Sie wirkt aber immer auf den Empfänger, bewusst und unbewusst2. Meist ist sich der Sender gar nicht darüber im Klaren, welches Ziel er verfolgt. Schon die einfache Frage „Wie geht es Dir?“ ist jedoch nicht wirklich eine Frage nach dem derzeitigen Zustand des Gegenübers, sondern soll ihm suggerieren, dass sich der Andere um ihn sorgt. Der Sender will demnach eine positive Grundstimmung in das Gespräch bringen, um dieses in eine bestimmte Richtung zu lenken. Es ist bei genauer Betrachtung immer das eigene Interesse, das der Sender mit seiner
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

acht Gesetze acht Manipulationsgesetze Appell Arbeitstechniken Aussage Auswahl an Kommunikationsmodellen Bahn Beeinflussung und Manipulation Beispiele mit Hinweisen Berliner Zeitung bewusst Beziehungsaspekt Beziehungsebene Dioxinskandal durchzusetzen eigenen Vorteil Einschränkung der kritischen einseitige Informationen Einstellung Empfänger Entscheidungsbeeinflussung Entscheidungsvorgang existieren sechs Gegner Fahrgastverband Frage Gefühl siegt Gegner den eigenen Gegner verunsichern Gesprächspartner gezielte Schmeichelei Glaubwürdigkeit Grenzen zwischen Beeinflussung Handeln darauf ausrichten Ich-Botschaften Information getan Inhalt Inhaltsaspekt instinktiv Josef Kirschner kalkuliert Kartellamt Kirschner beschreibt Klischees Kohlendioxidemission Kommunikation erfolgt Kommunikation ist Manipulation Kommunikationsmodellen und werkzeugen Kommunikationswerkzeuge kritischen Urteilsfähigkeit Kurz-Zusammenfassung der Manipulationsgesetze Liebrecht mag dieser lieber Manipulationsgesetze im Einzelnen Manipulationsgesetze nach Josef Menschen Methode Methodenkompetenz Niermeyer positive qualitative Verstärkung Reaktion Schienennetz zu investieren Schulz von Thun Selbstoffenbarung Sender siegt über Vernunft siehe Simon Skript soll Sprache Superbenzin Tipp Unterschied zwischen Beeinflussung Verbraucher Verkauf Verpackung ist wichtiger Vier-Seiten-Modell vorkommender Manipulation Vortäuschung einer Autorität Vorteil so verpacken Watzlawick werkzeugen mit Hinweisen WWW.GRIN.com zumindest Zusammenhänge erkennen Zweites Gesetz

Bibliographic information