Kommunikationsanalyse: Analyse von Argumentationsstrukturen in Leserbriefen

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 27, 2005 - Literary Criticism - 19 pages
A 1: Wiedergabe des Leserbriefes von Franz Amrhein 1. „Es wird höchste Zeit, dass diese Geräte verboten werden“ 2. Zum Bericht am 25. März „Marburger Bürger beklagen sich über laute 3. Laubbeseitigung mit Pustern“. 4. 5. Ihr Artikel spricht mir aus dem Herzen. Diese Geräte stellen eine 6. unzumutbare Lärmbelästigung dar. Obwohl die krankmachende 7. Wirkung von Lärm bewiesen ist, lässt in unserer Nachbarschaft 8. ausgerechnet eine Krankenkasse ihr Grundstück mit einem solchen 9. Gerät reinigen. Auch die schädliche Wirkung gegenüber der Natur wird 10. treffend dargestellt. Ein weiterer Aspekt ist die Hygiene. Durch diese 11. Geräte wird der Schmutz einschließlich des auf Bürgersteigen reichlich 12. vorhandenen Hundekots in die Luft gewirbelt. Es wird höchste Zeit, 13. dass im Interesse der Menschen und der Natur diese Geräte verboten 14. werden. 15. Doktor Franz Amrhein, Liebigstraße 19, Marburg A 2: Parameter der Argumentation Amrheins Ausgangssituation: Übereinstimmung der Meinung Amrheins mit der Aussage des Berichts vom 25. März 2002 in Oberhessischen Presse: „Marburger Bürger beklagen sich über laute Laubbeseitigung mit Pustern“. Amrhein fühlt sich verstanden und reagiert auf den Artikel. Zweck: Hoffnung auf Erhörung der Verantwortlichen seiner im Leserbrief gestellten Forderung. Endsituation: Amrhein hat seine Meinung geäußert und fordert ein allgemeines Verbot „dieser Geräte“ oder mindestens auf Einstellung der Benutzung des Pusters von der nachbarschaftlichen Krankenkasse. Gegenstand: 1. Beschwerde Amrheins über die Nutzung der krankmachenden Puster. 2. Forderung des Verbots des Gebrauchs von Pustern.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information