Konfliktverhalten im Kulturvergleich - Eine kulturvergleichende Studie zu Konfliktverhalten bei deutschen und russischen Bankangestellten in Abhängigkeit von kulturellen Werten.

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 10, 2005 - Psychology - 186 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1, Technische Universität Dresden (Fakultät Mathematik und NaturwissenschaftenFachrichtung Psychologie), 128 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Studie versucht ein differenziertes Bild von Konfliktverhalten im Kontext von Arbeit und Kultur bei russischen und deutschen Bankangestellten zu entwerfen, ohne von vornherein den Nutzen und die Güte bestehender interkultureller Trainings in Frage zu stellen. Ziel ist dabei, den Einfluss von Kultur auf handlungsleitende Dispositionen fürKonfliktverhalten explorativ zu beschreiben, um die wachsenden Anforderungen an das Handeln der Bankmitarbeiter von diesen Variablen zu bereinigen. Es soll dadurch ermöglicht werden, differenziertere Aufgaben für die Personalentwicklung zu definieren und entsprechende Trainings genauer gestalten zu können. Ausgehend von der genauen Betrachtung von Handlungen unter dem Fokus von Kultur und Konflikt wird ein Untersuchungsmodell entworfen. Dieses beschreibt die theoretischen Einflussvariablen auf diese Handlungen und lässt die Ableitung der Forschungsfragen zu. Die Erste hinterfragt gerichtete Unterschiede in Dispositionen zu Konfliktverhalten bei den untersuchten Bankangestellten in Abhängigkeit zur Nation. Die Frage ob diese Persönlichkeitseigenschaften mit kulturellen Werten im Zusammenhang stehen, geht Fragestellung Zwei nach. Die handlungsleitenden Dispositionen werden mit dem Konfliktfragebogen situativ 2 (Klemm, 2001) operationalisiert. Das dem Fragebogen zu Grunde liegende theoretische Modell gliedert sich gut in das Untersuchungsmodell ein und untersucht 17 Defizite und Ressourcen. Die kulturellen Werte werden mit Hilfe des Schwartz Werte-Inventar (Bamberg, 2000) gemessen und beziehen sich somit auf die Theorie der grundlegenden menschlichen Werte von Schwartz in vier Kategorien. Zur Kontrolle weiterer Variablen und zur Sicherstellung der Validität in der russischen Übersetzung werden noch einzelne Skalen des Freiburger Persönlichkeitsinventar (Fahrenberg, Hampel & Selg, 2001) sowie des Fragebogens arbeitsbezogener Verhaltens- und Erlebensmuster (AVEM) von Schaarschmidt und Fischer (1999) mit in die Untersuchung aufgenommen. Die russische Übersetzung sowie sämtliche Gütekriterien sind überprüft und werden diskutiert. Die Ergebnisse machen deutlich, dass eine differenzierte Betrachtung der Konfliktsituation in Abhängigkeit von Werten, Dispositionen und Zielen der Akteure notwendig ist. [...]
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
6
II
8
III
10
IV
34
V
46
VI
56
VII
65
VIII
79
IX
96

Common terms and phrases

08Quelle 57 Konfli 61 Konfli ktver Abbildung Abhängige Variable Konfliktverhalten alten situativ ALTERCLU Anhang B4 Ansprechbarkeit Konfliktverhalten situativ ations koeffizi ent Berkel beziehungsweise deutsch russisch deutsch Dimensionen Dispositionen Einfluss Empfindsamkeit Konfliktverhalten situativ Emphatie Konfliktverhalten situativ Fakultät Mathematik fikanz FP-R Gewissenhaftigkeit Konfliktverhalten situativ Gründlichkeit Konfliktverhalten situativ halte n situat Handlungen Hedonismus Hofstede Hypothese Ich-Kontakt Konfliktverhalten situativ interkulturellen Itemanalyse Kapitel Klemm Kognitionen Konflikte Konformität Konta Körperkontakt Konfliktverhalten situativ Korrel ations koeffizi Korrelationen ktver halte Kultur Kulturdimensionen Kulturvergleich Loyalität Konfliktverhalten situativ Machtdistanz Mittel der Quadrate Modell NATION Organisationen Organisationskulturen Partielles Eta-Quadrat Person Persönlichkeitseigenschaften Phantasie Konfliktverhalten situativ Psychology Quadratsum Reliabilitäten russisch deutsch russisch Russland Schwartz seitig Selbst-Direktion Selbstbestimmtheit Konfliktverhalten situativ Selbstkontrolle Konfliktverhalten situativ signifikant Situation Skala Skalen Sorge Konfliktverhalten situativ soziale Sozialisation Stichprobe Tätigkeit Thomas Tradition Trommsdorff Trompenaars Umschaltfähigkeit Konfliktverhalten situativ Universalismus Unterschiede Untersuchung Variable Konfliktverhalten situativ Varianzanalyse Verhalten Vorsicht Konfliktverhalten situativ Willensschwäche Konfliktverhalten situativ Zurückhaltung Konfliktverhalten situativ Zusammenhänge меня

Bibliographic information