Konkretes Denken: Portfolio zu einem wichtigen Begriff der Frühpädagogik geprägt durch Prof. Gerd E. Schäfer

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 3, 2010 - Education - 18 pages
0 Reviews
Fachbuch aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,5, Universität zu Köln (Humanwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Professionelles Handeln in der Frühpädagogik, Sprache: Deutsch, Abstract: In diesem Portfolio werden wichtige Begriffe der frühen Kindheit dargestellt und zueinander in Beziehung gesetzt: Konkretes Denken, sinnliche Erfahrung, innere Muster, Ordnung der Welt, Handeln und emotionale Bewertung. Das Portfolio klärt außerdem, welche Bedeutung Spiel im Bezug auf konkretes Denken hat. Dabei geht es um brisante Aspekte wie die Ich-Welt-Auseinandersetzung, den sogenannten Intermediären Bereich, die Phantasie und die Selbstbildungspotentiale des kleinen Kindes. Lesenswert für alle, die sich mit pädagogischen Themen befassen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abgrenzung aisthetische Denken Anna Bachem ASpekte der Ich-Welt-Auseinandersetzung Außenwelt verschmelzen äußeren Welt Auswertung durch Datenbanken Beobachten und Dokumentieren Bildung Brockhaus Definition und Einordnung Denkformen differenziert ebenda eBook einige wenige Denkmuster Emotionale Bewertung emotionale Färbung Emotionale Wahrnehmung Emotionen entstehen Ereigniseinheiten Erfahrungsmustern ermöglicht dem Kind erzeugen EXplorieren und Experimentieren Fakultät der Universität Form des Denkens Frühpädagogik Fülle von verschiedensten Funktion Gehirn gespeichert gleichzeitig Gopnik Greenspan GRIN Verlag Grundlage http://de.wikipedia.org/wiki/Phantasie Humanwissenschaftlichen Fakultät Imitation Imitieren Innenwelt innere Ordnung innere Welt inneren Bilder Intermediäre Bereich Kind hingegen Kleinkind KO-KOnstruktion und Ausprobieren Köln konkrete Denken konkrete Erfahrungen Körper Luftschlösser Lust lustvolle Handeln Metamuster Murmel Muster Ordnung der Welt Phantasie Phase des konkreten POrtfolio Prozesse Reize Rolle Schäfer beschreibt Selbstbild Selbstbildungspotential Seminarbibliothek der Humanwissenschaftlichen sensomotorischen Spiel Sinnliche Aufmerksamkeit Sinnliche Erfahrung Skript Spielphantasie Spielumwelt subjektive Bedeutung theoretische Denken unsere viele Vorstellungen und Bildern Wahrnehmungserfahrungen Wahrnehmungsverarbeitung Weinheim Weiterführende Form Welterfahrungen wichtige Wiederholen und Sich-Vertiefen Wikipedia www.GRIN.com zueinander in Beziehung

About the author (2010)

Anna Bachem ist Diplom-Pädagogin und gibt Seminare für Eltern, Erzieher, Lehrer und Fachberater zu verschiedenen Themen kindlicher Bildung, u.a. zum Thema Resilienzförderung.

Bibliographic information