Konstitutioneller Pluralismus in der Weltgesellschaft: Konstitutionalisierung des Völkerrechts

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Offentliches Recht / Sonstiges, Note: 9 Punkte, Johann Wolfgang Goethe-Universitat Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere Welt wird zunehmend gepragt von einer umfassenden Globalisierung in nahezu allen wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Bereichen. Aufgrund der kulminierenden Effekte dieser Internationalisierung und der ihr immanenten, sich beschleunigenden Tendenz kommt es auf den betroffenen Sachgebieten haufig zu Konflikten mit nationalen oder regionalen Interessen, aber auch zwischen den unterschiedlichen Auspragungen der Globalisierung selbst. Aufgrund des transnationalen Charakters der Globalisierung zeigen sich herkommliche, nationale Rechtsnormen und Rechtspflege den Herausforderungen in zunehmendem Masse nicht mehr gewachsen. Der grundlegende Strukturwandel des internationalen Systems, sowie eine wachsende Anzahl globaler Problemlagen ubersteigen zunehmend den nationalen Handlungsrahmen. An Bedeutung gewinnt damit ein Rechtsgebiet, welches sich seit seinen rudimentaren Anfangen im 17. Jahrhundert zunehmend manifestiert und institutionalisiert - das Volkerrecht. Die zunehmende Normierung internationaler Beziehungen wirft hierbei die Frage auf, ob und inwiefern man auf globaler Ebene von einem verfassungsbildenden Prozess sprechen kann. Im Folgenden soll nun (nach einem Blick auf die vorherrschenden Definitionen des Begriffs der Verfassung) kurz auf die Historie des Volkerrechts Ruckgriff genommen werden, um anhand der sich zeigenden Tendenzen, sowie ausgehend von dem gegenwartigen Zustand des Volkerrechts die Problematik einer Konstitutionalisierung des Volkerrechts kritisch zu hinterfragen. Besonderes Augenmerk ist hierbei auf die verschiedenen Theorien in der Frage nach der Natur dieser Konstitutionalisierung zu legen, welche anhand von konkreten Beispielen zu untersuchen sein wird. Ein wichtiger Aspekt wird hierbei auch die Frage nach den rechtstheoretischen Grundlagen diese
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ackerman allerdings anerkannten Aufgrund Begriff der Verfassung Beispiel beispielsweise Bieling Blome Charta der Vereinten cogens und erga Demokratie Dennis Kautz Konstitutioneller derzeit Durchsetzungsfähigkeit einzelnen Rechtsgebieten Elemente einer Verfassung Entwicklung erga omnes erheblich erstmals Europäischen Union ewigen Frieden formelle Verfassungselemente Frowein Geltungsanspruch Geltungsvorrang Gemeinspruch genannten Rechtsprinzipien Globale Organisationen Globalisierung Gründung Hankel Herleitung hierarchischen hierbei humanitäre Institutionen zur Durchsetzung Internationale Gerichtshof internationalen Beziehungen internationaler Ebene inwiefern Kadelbach Kant Kleinlein Konstitutionalisierung als Agenda Konstitutionalisierung des Völkerrechts Konstitutionalisierung im Völkerrecht Konstitutionalisierungsprozesse Konstitutionalismus künftige supranationale Weltordnung Laubach materiellen Elementen Menschenrechte Methode der Rechtsschöpfung Nagler nationalem Recht Nationalstaat Naturrechts normative Normen jus cogens Pieroth Politik Problematik Rechtsgrundsatz Rechtsnormen Rechtsstaatlichkeit Rechtsstaatsprinzip Rechtsstandards im Verhältnis regionale Akteure Schlink Selbstverwaltung somit sowie Staaten staatlichen Rechtsordnungen stark richterrechtlich Teilrechtsgebieten Theissen traditionellen übergeordnet UN-Charta Vereinten Nationen verfassungsähnlichen Ordnung Verfassungselemente im Völkerrecht Völkerbundes völkerrechtlichen Rechtsprinzipien völkerrechtlicher Ebene Völkerstrafrechts Weltgesellschaft Konstitutionalisierung Welthandelsorganisation Weltkriegs weltweite Westfälischen Friedens wirtschaftliche Zitiert zunächst zunehmend

Bibliographic information