Konstruktion und Realität: wissenschaftsphilosophische Studien

Front Cover
Hans Jörg Sandkühler
P. Lang, 1994 - Dialectic materialism - 196 pages
Die moderne Debatte zwischen Verteidigern der 'Realität' oder der 'Konstruktion' - diese beiden polaren Begriffe stehen für höchst unterschiedliche Weltbilder und Wissenschaftsauffassungen - wird kaum mehr am angestammten Ort dieses Streits, der Ontologie, ausgetragen; in ihr wird vielmehr im Verständnis und mit den begrifflichen Mittel der Erkenntnistheorie - im weitesten Sinn, d.h. unter Einschluß der Sprachtheorie, Wissenschaftstheorie etc. - argumentiert. Dies gilt auch für die hier versammelten Studien, die ansonsten keinem einheitlichen Realismus-Konzept verpflichtet sind. Es geht ihnen nicht um 'Konstruktion und Realität' schlechthin, sondern um wissenschaftsphilosophische Untersuchungen: Was sagen die Tätigkeits- und Denkformen moderner (Natur-)Wissenschaft darüber aus, in welchem Maße unsere Erfahrung und Empirie theoriegeladen und unsere Wirklichkeit die Welt unserer Interpretationen ist?

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorbemerkung
7
Hans Jörg Sandkühler
33
Detlev Pätzold
61
Copyright

5 other sections not shown

Common terms and phrases

Abbild Ansatz Aristoteles Aspekt Aussagen Bedeutung Begriff Beobachtung Beobachtungsbasis Berlin bestimmten Bewußtsein Beziehung Bohr Cassirer chen Debatte Denken Dialektik Eigenschaften Einstein empirischen Gehalt Empirismus empiristischen Entitäten Entwicklung epistemischen epistemologischen Erfahrung Erkenntnis erkenntnistheoretischen erst experimentellen Formen Fraassen Frage Frankfurt/M Gegenstände Geist geistigen Geschichte Gesetze gibt Grünbaum Grundfrage Idealismus Invarianten Jahrhunderts Kant Kantischen klassischen Physik Kognition kognitiven Komplexergänzung Konstrukteur Konstruktion von Realität Konstruktivismus konstruktivistischen kontingenten Konzept Kritik läßt Lenin Logik logischen Logischen Empirismus Materialismus materialistische Materie Mathematik mathematisierten Menschen menschlichen mentalen Metaphysik Methode methodologische Mikrophysik Modell modernen möglich muß Natur Naturwissenschaften neue Neukantianismus Objekte objektive ontologischen Operationen Otto Selz Phäno Phänomene physikalischen Theorie Platon Problem Probleme Protophysik Prozesse Quantenmechanik Quantentheorie Realismus realistische Reduktionismus Reichenbach Relativismus Relativitätstheorie Repräsentation Röseberg Sandkühler sche schen Science Selbstorganisation senschaften Sinne Sprache sprachlichen Struktur Subjekt symbolischen Tatsachen Teil Teilchen Teilchenspuren theoretischen transzendentale unsere Unterschied Vernunft verstehen Welt Weltbild Wirklichkeit Wissen Wissenschaftlichen Realismus Wissenschaftsphilosophen Zeichen

About the author (1994)

Der Herausgeber: Hans Jörg Sandkühler wurde 1940 geboren. Promotion in Münster 1967, Habilitation in Gießen 1971; Professor für Philosophie an der Universität Gießen 1971, seit 1974 an der Universität Bremen. Forschungsschwerpunkte: Neuzeitliche Philosophiegeschichte, Epistemologie, Wissenschaftsphilosophie. Sprecher des Zentrums Philosophische Grundlagen der Wissenschaften der Universität Bremen. Er ist Herausgeber der Europäischen Enzyklopädie zu Philosophie und Wissenschaften.

Bibliographic information