Konstruktionen in der Interaktion

Front Cover
Susanne Günthner, Wolfgang Imo
Walter de Gruyter, Feb 13, 2012 - Language Arts & Disciplines - 380 pages

Arbeiten zur Syntax gesprochener Sprache verdeutlichen immer wieder, dass Interagierende sich sowohl bei der Produktion als auch Rezeption von Äußerungen an konstruktionellen Schemata („constructions“) orientieren. Mit dem vorliegenden Sammelband werden systematische Vernetzungsmöglichkeiten zwischen Ansätzen der „Construction Grammar“ und interaktional ausgerichteten Studien zur Grammatik der gesprochenen Sprache aufgezeigt. Die empirischen Analysen widmen sich verfestigten Konstruktionen unterschiedlicher Komplexität in deutschen und englischen Kommunikationssituationen. Statt grammatische Strukturen, ihre Formen und Funktionen kontextlosgelöst zu betrachten, studieren die Beiträger Grammatik im konkreten Interaktionsprozess und beziehen dabeibislang meist ausgesparte Phänomene wie die Prosodie, die Dialogizität und die Prozesshaftigkeit sprachlichen Handelns in die Analyse grammatischer Konstruktionen mit ein.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Wolfgang
1
Elizabeth CouperKuhlen Sandra A Thompson
23
Susanne Günlhner
59
Clemens Knobloch
91
Johannes Schwitalla
127
Dagmar BarthWeingarten
153
Christine Gohl
181
Karin Birkner
205
Arnulf Deppermann
239
Da hat des kleine glaub irgendwas angestellt
263
Peter Auer
291
Helmut Spiekermann Benjamin Stoltenburg
315
Kerstin Fischer
343
Transkriptionskonventionen nach GAT
365
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2012)

Susanne Günthner, Westfälische Wilhelms-Universität Münster; Wolfgang Imo, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Bibliographic information