Konstruktive auswirkungen personenzentrierter Gesprächsgruppen mit Arbeitslosen

Front Cover
Universität Hamburg, 1990 - Business & Economics - 305 pages

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

BESCHREIBUNG DER STICHPROBEN 73 112
73
KONSTRUKTIVE VERÄNDERUNGEN DER PERSON 113 231
114
DISKUSSION 232
232

1 other sections not shown

Common terms and phrases

Abnahme Abschluß der Gruppengespräche Arbeit Arbeitslosengeld Arbeitsloseninitiative Ausmaß Auswirkungen der Arbeitslosigkeit Bedarf beider Stichproben beitslosigkeit Bereich CARL ROGERS Chi-Quadrat-Test Depressivität deutlich DIRCKS Drop-outs Einschätzung Ergebnisse Erleben Extraversion Faktorenanalyse Familie finanziellen Situation folgende Follow-up Fragebögen Freiburger Persönlichkeitsinventar FRESE fühle Gefühl Gesamtstichprobe Gesprächs Gesprächsstichprobe Gesprächsteilnehmer GG KG Gruppe Gruppenteilnahme Hamburger Arbeitslosen insgesamt Internale Probleme Interview Itemanalyse Items jetzt jeweils KIESELBACH Kompakttreffen konnten konstruktive Veränderungen Kontroll Kontrollstichprobe losigkeit Mann-Whitney-U-Test Mittelwerte Monate Nachbefragungsinterview Nachtest negativer Selbstkommunikation Neurotizismus p(Ho Partner Partnerbezogene Aktivitäten Person und Arbeitslosigkeit personenzentrierten Gesprächsgruppen positiver Selbstkommunikation Problemkategorien Problemlisten Projekt Psych Psychisches Befinden psychologische psychosozialen Reinhard Tausch Reliabilität Repräsentativität Selbstentmutigung Selbstk Selbstkomm Selbstkonzept Selbstkonzeptskalen Selbstunzufriedenheit signifikant Skala Skalen Soziale Aktivitäten Soziale Kontakte T-Test Tabelle Tätigkeitsliste TAUSCH Teil Teilnehmern der Gesprächsgruppen Teilnehmern der Kontrollgruppe tendenziell Umgang Umschulung Universität Hamburg unserer Stichproben Unterschied Untersuchung unverändert Validität Varianzen veränderungsmessenden Verbesserung Vergleich viel vorgegeben Vortest Vortestdaten WACKER wieder zit.n Zunahme

Bibliographic information