'Konsum ist geil' - der Umgang mit Geld will gelernt sein

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 12, 2007 - Education - 25 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Sonstiges, Note: 2,0, , Veranstaltung: Examensarbeit für das 2. Staatsexamen (RS), 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Definition des Begriffs Projektmethode Innerhalb der pädagogischen Fachliteratur ist man sich weitestgehend darüber einig, dass es keine allgemeingültige Definition der „Projektmethode“ gibt. Jedoch haben sich viele Pädagogen an ihr versucht. Nachfolgend sollen stellvertretend einige von ihnen aufgeführt werden. Karl Frey definiert die Projektmethode folgendermaßen: „Eine Gruppe von Lernenden bearbeitet ein Gebiet. Sie plant ihre Arbeiten selbst und führt sie auch aus. Oft steht am Ende ein sichtbares Produkt.“1 Herbert Gudjons beschreibt die Methode mithilfe eines Merkmalkatalogs, der 10 Kriterien umfasst: • Situationsbezug • Orientierung an den Interessen der Beteiligten • Selbstorganisation und Selbstverwaltung • Gesellschaftliche Praxisrelevanz • Zielgerichtete Projektplanung • Produktorientierung • Einbeziehen vieler Sinne • Soziales Lernen • Interdisziplinarität • Bezug zum Lehrgang2 Für Susanne Endler sind Projekte so zu strukturieren, dass sie überschaubar sind und das zusammenwirken aller Beteiligter effizient und motivierend gestaltet werden kann. Sie legt ebenfalls Kriterien für das Projekt fest und zwar aus Sicht des Projektmanagements: „Eine Aufgabenstellung mit Risiko (es kann auch schief gehen!) und einer gewissen Einmaligkeit (keine Routinefähigkeit), eindeutige Aufgabenstellung, Verantwortung und Zielsetzung für ein Gesamtergebnis, zeitliche Befristung (definierter Anfangs- und Endpunkt), begrenzter Ressourceneinsatz, verschiedenartige, untereinander verbundene, wechselseitig voneinander abhängige Teilaufgaben und eine besondere, auf das Vorhaben abgestimmte Organisation.“3 An diesen drei Beispielen lässt sich gut erkennen, dass sich der komplexe Projektbegriff nicht eindeutig definieren, sondern eher einkreisend umschreiben lässt. Dazu bemerkt Frey: „Die Projektmethode ist eine offene Lernform. Sie nimmt auf die lokale Situation und auf Teilnehmerinteressen Rücksicht. 1 Frey, Karl: Die Projektmethode. Der Weg zum bildenden Tun; 2002; S. 13 2 Gudjons, Herbert: Das Projektbuch. Theorie, Praxisbeispiele, Erfahrungen; 1991; S. 16-26 3 Endler, Susanna: Projektmanagement in der Schule. Projekte erfolgreich planen und gestalten; 2004; S. 11
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.3.2 Didaktische Abenteuerspielplatz Abstrichen erreicht Arbeitsblatt Artikel Aufgabenplans benötigt berechnen besonders bevorstehende bildenden Tun darauffolgenden Mathestunde deutlich Durchführung einige Schüler Einkauf Einkaufslisten Eltern Elternabend Erstellung Fach Mathematik Ferner Finanzbereich Finanzieren Folgetag Frey Geld gezählt Geldkreislauf gemeinsam geplant großen Pausen Großteil Grundrechenarten Gudjons Hierfür Hinführung Hygiene Interdisziplinarität jeweiligen Jugendliche Kasse Kassenbon Kinder Klasse 5a Klassenlehrerin Klassenzimmer konnten Kuchenverkauf Kultus und Sport Landesjugendamt lässt Lehrkraft leistungsschwache leistungsstarke Schüler Leitidee Materialkosten Materialkostenliste Mathematik mithilfe Mitschüler möglichst Muffins Nettobetrag Obstsalat Organisieren Paprika Partnerarbeit Phase Pizza Pizzaprojektes Pizzen plantag Praxisbeispiele Preis Preisschilder projektartige Unterricht Projektartiges Arbeiten Projektbuch Projektmanagement Projektmethode Projektplanung Projektunterrichts Realschule Klassen Rheinland-Pfalz schließlich schnell Schuldenfalle Schuldenfrei Schüler der Klasse Schüler lernen Schüler üben Schweinefleisch Selbstorganisation sowie Soziales Soziales Lernen Stand Supermarkt Tätigkeitsbereiche Teams Umgang mit Geld unserem Unterrichtssequenz Unterrichtsvorhaben Verhalten Verkauf Verkaufsaktion Verkaufstag verschiedener Discounter verstärkt Viele der Schüler viele Schüler Wechselgeld Weg zum bildenden Werbeplakate Werbung Zukunft frei zusätzlich

Bibliographic information