Konsumentenbeziehungen zu Marken - Der Einfluss des Lebensstils auf die Markenbeziehung und die Markenpersönlichkeit: Eine explorative und interkulturelle Studie

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 1, 2011 - Business & Economics - 89 pages
0 Reviews
Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Agrarökonomie Abteilung Agribusiness & Food Marketing), Sprache: Deutsch, Abstract: Abstract: Zusammenfassung: Diese Masterarbeit untersucht den Einfluss des Lebensstils auf die Markenbeziehung und die Markenpersönlichkeit, außerdem werden die moderierenden Einflüsse der Produktkategorie und des kulturellen Umfeldes herausgestellt. Die begrenzte bestehende Literatur in diesem Forschungsfeld veranlasste die Nutzung eines explorativen Ansatzes zur Theorieentwicklung. Zu diesem Zweck wurde eine qualitative Studie mit strukturierten Interviews mit 34 Konsumenten in Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika durchgeführt. Die Ergebnisse der Forschung bieten neue Einblicke in Markenbeziehungen verschiedener Lebensstilgruppen: Erstens, die loyalsten, längsten und intensivsten Markenbeziehungen entstehen, wenn die Markenpersönlichkeit des Produkts zum Lebensstil des Konsumenten passt. Zweitens, autobiografische und sensorische Markenerfahrungen führen zu sehr loyalen Markenbeziehungen. Drittens, die Lebensstilgruppen haben in den Produktkategorien, in denen sie die meisten der ihnen zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel ausgeben, die loyalsten, intensivsten und dauerhaftesten Beziehungen. Eine Anzahl von praktischen Implikationen konnte aus diesen Ergebnissen abgeleitet werden, unter anderem die Integration der Lebensstilsegmentierung in das Kundenbeziehungsmanagement. This study investigates the interaction between lifestyle, brand relationship and brand personality. Furthermore the moderating influence of product category and culture were examined. The limited existing information in that subject causes the purpose of theory construction (elicitation of a construct and propositions) with a discovery-oriented approach. For this purpose a qualitative research was realised, in which structured interviews with 34 consumers in Germany and the U.S. were conducted. The results of this study provide new insights into brand relationships of lifestyle types: First, the most loyal brand relationships exist, when the brand personality of the product matches the lifestyle of the consumer. Second, autobiographically and sensory brand experiences induce loyal brand relationships. Finally, lifestyle groups have the most loyal, intensive and longlasting brand relationships in product categories in which they spend most of their money. A number of managerial implications are derived, considering the integration of lifestyle segmentation in customer relationship management.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
III
22
IV
56
V
73

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aaker Adidas armen Hausbesitzer armen Ungebildeten Aufrichtigkeit autobiografische Belk besonders Bindung Brakus brand Brigitte Carola Carpecio Caslon Coca Cola Costco Dallmayr Dallmayr Prodomo dauerhafte Dave Deborah Deutschen Dimension Spannung/Erregung Dimensionen der Markenpersönlichkeit Dorothee Egbert eher Einfluss des Lebensstils Elfriede Erfahrungen Erfolgreichen Experimentierfreudigen finanziellen Mittel Fournier friends Funktionalisten Funktionsbezogenes Golden Toast good Grace Gruppen Havanna Hofstede Holzmüller 2009 Intensität intensive Beziehungen intensive Markenbeziehungen intensivsten Interviews Jean Paul Gaultier Kategorie Aussehen konnte Konstrukte Konsumenten Kultiviertheit kulturellen Umfelds Kundenbeziehungsmanagement langfristige längsten Markenbeziehungen Lebensstil Lebensstilgruppen Lebensstilgruppen-übergreifend Lebensstilsegmentierung loyale Beziehungen loyale Markenbeziehungen Machtdistanz MacInnis Mandarin Oriental Marco Markenbeziehungen Markenerfahrungen Markenpersönlichkeit Markenpersönlichkeiten der Marken Markenpersönlichkeitsdimension Marlboro Marylynn meisten Michelle Mittal Mittelklasse moralischen Minderheiten Nike Oetker Orth Pamela Panasonic Pepsi Persönlichkeit der Marke Produktkategorie Ricky Sabine Sample Sandra Selbstkonzept sensorische Sieglinde Solomon Speedo Starbucks stark Status-Liebenden Truels Tulving Überlebensnotwendiges ultimative Loyalität unterschiedlichen US-Amerikanischen vorliegenden Arbeit wenig loyale Werte Wertekategorien wichtig Wohlhabenden Yamaha years zeigt Zusammenhang

Bibliographic information