Kontinuität und Diskontinuität: Germania inferior am Beginn und am Ende der römischen Herrschaft ; Beiträge des deutsch-niederländischen Kolloquiums in der Katholieke Universiteit Nijmegen, (27. bis 30.6.2001)

Front Cover
Sandra Seibel, Thomas Grünewald
Walter de Gruyter, 2003 - Language Arts & Disciplines - 435 pages
1 Review

Welche Ver nderungen gingen mit der r mischen Herrschaft am unteren Lauf des Rheins einher? Welche Lebensbereiche blieben von der Romanisierung unber hrt? Welche Kontinuit ten, welche Br che lassen sich in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur der Germania inferior feststellen? Geschichtliche berg nge wie die Anfangs- und die Endphase der r mischen Herrschaft sind f r die historischen Wissenschaften Ph nomene von besonderer Aussagekraft:

So klein die Provinz auch war, weist die Germania inferior doch keine einheitliche Entwicklung auf. F r Stadt und Land, Nord und S d und schlie lich f r die Bereiche des politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens ergeben sich verschiedene Befunde. Im vorliegenden Band bem hen sich niederl ndische und deutsche Arch ologen und Althistoriker um eine differenzierte Beantwortung der Kontinuit tsfrage.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Raum und Besiedlung
1
CHRISTOPH Reichmann
37
Jan de Koning
53
Harry van Enckevort Jan Thijssen
83
Alain Vanderhoeven
119
Militar und Wirtschaft
145
JORIS AARTS
162
DE Weerd
181
Carol van DrielMurray
200
David G Wigg
218
Kultur und Gesellschaft
236
Johannes Heinrichs
266
JOHAN NlCOLAY
345
WIN FRIED Schmitz
374
IVO VOSSEN
414
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

References to this book

Language
Leonard Bloomfield
Limited preview - 1935
All Book Search results »

About the author (2003)

Thomas Grunewald is a university lecturer on ancient history and is responsible for university policy and planning in the North Rhine-Westphalian State Ministry for Education, Science, and Research.

Sandra Seibel is a research fellow at the Institute of Cultural Sciences at Gerhard-Mercator-University in Duisburg.

Bibliographic information