Konversion: Ein totgeborenes Kind in Wünsdorf-Waldstadt?

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 18, 2005 - Science - 118 pages
Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2,1, Universität Potsdam (Institut für Geografie), 78 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Das zivile Brandenburg wächst um sieben Prozent.“ Diesen Satz hörte man des Öfteren nach dem 12. September 1990, als sich im ́Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland ́ in Artikel 4 die UdSSR zum Abzug ihrer Truppen bis Ende 1994 verpflichtete. Infolgedessen und durch die Auflösung der NVA sollten riesige Areale in den Neuen Bundesländern einer militärischen Nutzung nicht mehr unterliegen. Durch die Neuordnung der politischen Strukturen in Europa nach 1989 verringerte sich beträchtlich die Gefahr eines erneuten militärischen Konflikts auf deutschem Boden. Somit benötigte das vereinigte Deutschland weit weniger Standorte für Verteidigungszwecke, was dazu führte, dass trotz eines Anspruches von Seiten des Bundes auf die hinterlassenen Flächen kaum Bedarf bestand. Nicht nur Ostdeutschland und hier in besonderem Maße das Land Brandenburg, sondern auch die Alten Bundesländer und andere Staaten wie zum Beispiel die USA sind mit der Problematik vertraut, dass militärische Nutzungen auf diversen Flächen aufgegeben wurden. Man spricht von Konversion und meint im engeren Sinne die Umnutzung ehemals militärisch genutzter Flächen für zivile Zwecke. Doch geht Konversion „in ihrer gesellschaftlichen und regionalen Bedeutung weit über die zivile Umwandlung einzelner Objekte und Ressourcen hinaus“(Kujath/Lindenau, 1995, S.3).
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
iv
II
9
III
14
IV
18
V
23
VI
49
VII
79
VIII
96
IX
106

Common terms and phrases

Abbildung Abrissprogramm Abschnitt ABWEICHENS ZWISCHEN SOLL ABZUG DER WGT Ahlgrimm Akteure Amt Zossen Arbeitsplätze ARGE aufgrund Bereich Berlin Bodengesellschaft Borchert Brumm Bücherstadt Bundesverkehrswegeplan Dezentralen Konzentration ehemaligen Militärstadt Einrichtungen engeren Verflechtungsraum Brandenburg-Berlin Entwicklung Erschließung Flächen Flächennutzungsplanes Garnison GARNISONSSTADT NACH ABZUG Gebäude GEGENWÄRTIGE SITUATION Gemeinde Wünsdorf Gewerbe Gewerbegebiete Grebe große Hektar heute infrastrukturellen IST-ZUSTAND Jahren Jüterbog Kabinettbeschluss 733/95 Knauer kommunalen Kommunen konnte Konversion Konversionsflächen Konversionsgebiet Konversionsprozess Konversionsstandort Land Brandenburg Landesregierung Brandenburg Landkreis Teltow-Fläming Leitbild der Dezentralen Liegenschaften Liegenschaftskonversion Lindenbrück Luckenwalde Maßnahmen Mietauslastung militärisch genutzten Militärstandort Millionen Mark Mittelzentrum Nachfrage Nachnutzung Nordstadt Nutzung öffentlichen Ortsteil Wünsdorf Planungen Potenzial Projekt Prozent Region regionalen Regionalplan Sanierung SITUATION DER GARNISONSSTADT SITUATION UND AUSBLICK sollte sowie Stadt Zossen städtebauliche Stadtentwicklung Standort stark Strukturpolitik Südstadt Tourismusrahmenplan touristische Truppenübungsplatz URSACHEN DES ABWEICHENS vielen Waldstadt weiter WGT UND ENTWICKLUNGSZIELE Wiedernutzung wirtschaftlichen Wohnen Wohnpark Wohnungen Wohnungspolitisches Wohnungspolitisches Konzept Wünsdorf-Waldstadt Wünsdorfer Garnison zivile Zudem

Bibliographic information