Korpuspragmatik: Thematische Korpora als Basis diskurslinguistischer Analysen

Front Cover
Ekkehard Felder, Marcus Müller, Friedemann Vogel
Walter de Gruyter, Nov 30, 2011 - Foreign Language Study - 580 pages

Der Band widmet sich in Theorie und Empirie der Frage, wie sprachpragmatische Phänomene korpuslinguistisch untersucht werden können. Die Beiträge aus der Germanistik, Anglistik und Romanistik diskutieren korpuspragmatische Verfahren, Ergebnisse und Infrastrukturen aus den Forschungsfeldern Critical Discourse Analysis, Diskurslinguistik nach Foucault, Sprechaktforschung, Computerlinguistik und historische Pragmatik. Im Mittelpunkt des in diesem Sammelband adressierten Forschungskontextes stehen Untersuchungen von Form-Funktions-Korrelationen an aufbereiteten Korpusdaten. An Beispielen themengebundener Korpora (also inhaltlich zusammengehörender Texte und Gespräche als Ausschnitt eines Diskurses) werden die spezifischen Erkenntnispotentiale eines Zusammenspiels von korpuslinguistischen Beschreibungsverfahren und sprachpragmatischen Fragestellungen demonstriert. Dabei geht es erstens um die Methodologie der Korpuspragmatik, zweitens um die Möglichkeiten und Grenzen konkreter Anwendungen und drittens um neue Spezial-Infrastrukturen für korpuspragmatische Anliegen. So entsteht ein umfassender Überblick über die aktuelle korpuslinguistische Diskussion in wichtigen Feldern der gegenwärtigen Pragmatik.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

METHODEN UND ZUGÄNGE
31
STUDIEN UND ERGEBNISSE
279
KORPORA UND PROJEKTE
413
Autorinnen und Autoren
557
Register
566
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2011)

Ekkehard Felder,Marcus Müller, Friedemann Vogel,Universität Heidelberg.

Bibliographic information