Kriemhild und ihre Emotionen im Nibelungenlied

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 23, 2010 - Literary Criticism - 13 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, , Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Kriemhild und ihre Emotionen im Nibelungenlied 2. Besondere Bedeutung der Träume 3. Der Streit der Königinnen 4. Kriemhilds Liebe zu Siegfried und dessen Tod 5. Zorn 6. Leit 7. Die arme Königin (herzen jâmer, gotes armiu) 8. Resümee 1. Kriemhild und ihre Emotionen im Nibelungenlied Im Burgundenland in Worms am Rhein regiert König Gunther zusammen mit seinen Brüdern Gernot und Giselher. Sie haben eine Schwester namens Kriemhild, die wie ihre Mutter Ute nach dem Tod ihres Vaters Dankrat am Hof lebt. Viele Helden werben um die schöne Kriemhild, doch sie weist alle ab, weil sie nach einer Offenbarung in einem Traum beschließt, dass ihr durch ihre Liebe niemals Leid widerfahren soll. Kriemhild zählt zu den wichtigsten Figuren im Nibelungenlied und wird als Erste in der zweiten Strophe (in der Fassung von Karl Bortsch und Helmut de Boor) folgendermaßen eingeführt: Ez wuohs in Búrgónden ein vil édel magedîn, daz in allen landen niht schœners mohte sîn, ...
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
IV
V
VI
VII
VIII
IX
X
XI
XII

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information