Krisenkommunikation und -management im Tourismus

Front Cover
GRIN Verlag, Dec 17, 2004 - Business & Economics - 115 pages
Die Terroranschläge in den USA am 11. September 2001 trafen die gesamte Welt völlig überraschend. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es in ihrer Wirkung keine vergleichbaren terroristischen Anschläge. Die Bombenanschläge in Madrid vom 11. März 2004, bei denen 191 Menschen starben, machen deutlich, dass Krisen längst nicht nur der Vergangenheit angehören, sondern ständig ein aktuelles Thema sind. Die folgende Arbeit soll vor allem die Fragen klären, wie Unternehmen mit Krisen umgehen, welche Auswirkungen diese haben und welche Maßnahmen zur Krisenbewältigung und -nachbereitung eingeleitet werden können. Dabei gliedert sich die Arbeit in vier Teile: Im ersten Teil (Kapitel 2) werden die allgemeinen Begrifflichkeiten bestimmt, die für die weiteren Ausführungen von Bedeutung sind. Daneben werden vor allem die Eigenschaften, die Entstehung und die Auswirkungen auf den Tourismus von Krisen aufgezeigt. Weiterhin wird untersucht, ob Krisen prinzipiell negative Auswirkungen für Unternehmen zur Folge haben, oder ob man eine Krise als Lernprozess verstehen kann, durch den Krisen in der Zukunft besser bewältigt werden können. In dem sich anschließenden zweiten Teil (Kapitel 3 und 4) werden zuerst die Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit aufgezeigt. Im Weiteren werden Strategien und Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit im Hinblick auf ihre Wirksamkeit zur Krisenprävention, -bewältigung und -nachbereitung im Rahmen des Krisenmanagements untersucht. Der dritte Teil (Kapitel 5) zeigt die Bedeutung des Krisenmanagements für Unternehmen. Aufbauend auf den einzelnen Phasen des Krisenprozesses werden Verfahren und Strategien erläutert, die den Unternehmen in kritischen Situationen zur Verfügung stehen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
II
3
III
33
IV
36
V
52
VI
79
Copyright

Common terms and phrases

Abbildung Abhilfe aktiv aktuelle Anforderungen ausführlich Kapitel Auswirkungen beeinflussen bereits besonders betroffen Bewältigung Delphi-Methode destruktive Wirkungen Determinanten deutschen direkt Djerba Dreyer El Kaida entstehen Ereignisse Erkenntnisse ersten externe Krisenmanager externen Krisenkommunikation Faktoren Fluggesellschaften folgenden Gäste Gefahr Handlungsstrategien höherer Gewalt Hotline Incoming-Agenturen Informationen informiert Instrumente internen Intranet Jahr Kommunikation Konflikte KonTraG Kreativitätstechniken Krise Krisen-PR Krisenantizipation Krisenbewältigung Krisenhandbuch Krisenkommunikation Krisenmanagement Krisennachbereitung Krisenplan Krisenprävention Krisenprozess Krisensituationen Krisenstab Krisenursachen Krisenursachenforschung Krisenverlauf Krisenzeiten Krystek Kündigung Kuschel/Schröder 2002 latenten Leistungsträger Maßnahmen Medien Menschen Mitarbeiter Mitarbeiterzeitung Möglichkeit muss Naturkatastrophen negative Öffentlichkeit Öffentlichkeitsarbeit Personen Phase positiv Pressekonferenz Pressemitteilungen Produkt Prozent Prozesse Public Relations Rahmen Reise Reiseleistungen Reisemittler Reisenden Reisepreis Reiseveranstalter Reiseverhalten Reisevertrag Reisevertragsrecht Richterskala September 2001 siehe Situation sollten somit sowie sowohl Stornierungen strategischen Szenarien Szenariotechnik Terroranschläge Terrorismus terroristischen Anschlag Tourismus Tourismusindustrie touristischen Nachfrage Tunesien Umfeldanalyse Unternehmung Unternehmungskrisen Ursachen verschiedene Vertrag Vorfeld Vorjahr Washington D.C. weitere weltweit wieder World Zahl Zeitdruck Ziel Zielgebiet Zukunft

Bibliographic information