Kroatien als Beitrittskandidat für die EU

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 20, 2007 - Law - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht, Note: 2,0, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Wie viel Europa verträgt Europa? Hat die EU ihre Aufnahmekapazität bereits erreicht oder vielleicht schon überschritten?“ Nach der großen Aufnahmerunde 2004 von zehn weiteren Staaten in die EU, besteht die EU nun aus 25 Mitgliedsstaaten. Die einen sind sehr gut entwickelt und haben keine Probleme den Kopenhagener Kriterien gerecht zu werden, andere kämpfen mit Problemen aus der Vergangenheit und sind nicht so weit entwickelt wie andere. Hinzu kommen unterschiedliche Denkweisen, Kulturen und Religionen, die man vereinen muss. All das stellt die EU und ihre Mitglieder vor große Herausforderungen und Probleme, die es zu bewältigen gilt. Da ist Zusammenarbeit der Gemeinschaft gefragt und ein finanzieller Aufwand seitens der EU, damit die potenziellen Mitgliedsstaaten die für den Beitritt notwendigen Reformen umsetzen können. Doch umso mehr Mitgliedsstaaten der EU angehören, desto schwieriger wird es Entscheidungen durchzusetzen, für die ein einstimmiger Beschluss notwendig ist. Nachdem die Osterweiterung stattgefunden hat, wurden nun auch mit den Balkanstaaten wie Kroatien Verhandlungen aufgenommen, womit eine weitere Kultur und weitere Länder mit kommunistischer Vergangenheit einen Beitritt in Aussicht gestellt bekommen, in denen es viele grundlegende Probleme gibt wie die Gleichberechtigung von Minderheiten. Es ist an der Zeit, dass die EU sich Gedanken darüber macht, wie viele Mitglieder sie noch aufnehmen kann ohne die Integrationsdynamik zu verlieren, die sie aufgebaut hat. Bleibt auch die Frage wie man den kommenden Bewerberländern einen Beitritt abschlagen will, wenn laut Gesetz grundsätzlich jeder Staat einen Beitritt beantragen kann. Im Folgenden geht es um Kroatien als potenziellen Mitgliedsstaat der EU, womit ein Balkanland der EU 2009 beitreten könnte.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

4.1 Die Balkanländer Abbildung acquis aufgrund Auflage Außenhandel und Auslandsinvestitionen Außenpolitik Autobahnen Balkanstaaten beitreten Beitritt Beitrittsverhandlungen Bereich Bosnien und Herzegowina Bosnien-Herzegowina bspw Deutsche Deutschland EGKS Einheitliche Europäische Akte Einwohner Entwicklung EU-Erweiterung Euro Europäische Atomgemeinschaft Europäische Gemeinschaft Europäische Integration Europäische Parlament Europäischen Union Europarecht folgende GASP Gemeinsame Außen Gemeinschaftsrecht Gespanschaftsversammlung gibt großen Haag Hauptstadt Hinzu kommen hohe http://de.wikipedia.org Internationalen Strafgerichtshof IStGH Jahre Jugoslawien Jugoslawische Volksarmee km² Königreich Jugoslawien Kopenhagener Kriterien Krieg Kriegsfolgen Kriegsverbrecher Kroa Kroatien als Beitrittskandidat Kroatien sowie Kroatisch Demokratischen kroatischen kroatischen Regierung kulturelle Land Marktwirtschaft Mazedonien Millionen Minderheiten Minderheitenpolitik Mitglieder Mitgliedsländer mittlerweile Modernisierung Müller Verlag Heidelberg Nachbarstaaten Österreich parlamentarischen Demokratie politische Probleme Reformen Regierungswechsel regionale Satellitenbild Serben Serbien serbisch Sicherheitspolitik Situation der Flüchtlinge Sitzen Slowenen Slowenien soziale Staaten Staatspräsidenten Stabilisierungs Struktur und Verträge Südosteuropa Tourismus Touristen Ungarn Verhandlungen Vertrag von Nizza Verträge der Europäischen viele Vorgaben Währungsunion wichtige Wiederaufbau Wirtschaftswachstum Wissen Digital Zagreb zahlreiche Ziel zollfreien Zusammenarbeit

Bibliographic information