Kronprinz Rudolf: Seine liberalen Ideen im Spannungsfeld von Trialismus und Föderalismus

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 36 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 1,0, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Institiut für Geschichte und Ethnologie), Veranstaltung: Proseminar Österreichische Geschichte, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Verfasser der vorliegenden Proseminararbeit betrachtet im Folgenden einige Stationen der Biografie des Kronprinzen Rudolf im Einzelnen. Sowohl aus diesen, als auch aus der konkreten historischen Lage des Umbruchs und den damit einher gehenden spezifischen (macht-) politischen Konstellationen, unter deren Einfluss der Erzherzog aufwuchs, lassen sich, diverse Rückschlüsse auf die Entwicklung der ganz individuellen und durchaus weitsichtigen, der sowohl konservativen als auch fortschrittlichen politischen Einstellung sowie der allgemeinen Meinungs- und Willensbildung Rudolfs ziehen. Es ist folglich nicht unangemessen, als These in den Raum zu stellen, ja zu fragen, ob das Charakterbild des Kronprinzen überhaupt in seine Zeit gepasst hat oder nicht.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information