Kulturgüter als res extra commercium im internationalen Sachenrecht

Front Cover
Walter de Gruyter, 2001 - Conflict of laws - 355 pages
0 Reviews

Kulturg ter werden in vielen Rechtsordnungen als res extra commercium behandelt, also als Sachen, die nicht Gegenstand des Rechtsverkehrs sein k nnen. Obwohl in Abhandlungen zum internationalen Kulturg terschutzrecht auf diese Regelungen h ufig hingewiesen wird, sind die Besonderheiten dieser kulturgutschutzrechtlichen Ma nahmen bislang nicht umfassend er rtert worden.

Das vorliegende Werk stellt die historische Entwicklung und den dogmatischen Hintergrund von Vorschriften, welche Kulturg ter zu res extra commercium erkl ren, dar. Daneben wird ein rechtsvergleichender berblick ber die Rechtsordnungen verschiedener L nder gegeben.

Schwerpunkt des Werkes ist die Behandlung von ausl ndischen res extra commercium-Bestimmungen im internationalen Privatrecht. Es werden verschiedene L sungsm glichkeiten aufgezeigt, wie der Extrakommerzialit t von Kulturgut auch im Ausland Geltung verschafft werden kann. Hierbei setzt sich die Autorin intensiv mit den in der Rechtsprechung und Lehre verschiedener L nder (Frankreich, Italien, Spanien, USA) vertretenen Ansichten auseinander.

Die Behandlung von Kulturg tern als res extra commercium stellt auch f r das deutsche Kulturg terschutzrecht, welches - wie j ngste Rechtsprechungsf lle zeigen - erhebliche Schutzl cken aufweist, einen diskussionsw rdigen Ansatz dar.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
1
Rechtsgeschichtlicher Überblick über die Entwicklung
14
2 Die Entwicklung der res extra commercium im kanonischen Recht
21
Das Konzept der res extra commercium in den ersten Kulturgüterschutz
28
Untersuchung der Kulturgüterschutzgesetze
34
Rechtsvergleichender Überblick über verkehrsbeschränkende
46
2 Afrika
90
4 Zusammenfassung
95
Alternativer kollisionsrechtlicher Ansatz
177
Kollisionsrechtliche Behandlung von Ersitzung und Ver
210
Kollisionsrechtliche Behandlung von Ersitzung und Ver
211
Regelung der Anerkennung der Extrakommerzialität
224
Behandlung von Kulturgütern in der Europäischen Union
267
Selbstauferlegte Verhaltenskodizes der Museen und des Kunsthandels
282
Res extra commercium ein Modell für den deutschen
286
Gesetzgeberische Möglichkeiten für die Erklärung von Kulturgut zu
299

Berücksichtigung der res extra commercumBestimmungen
97
Berücksichtigung der res extra commercumBestimmungen bei der Aus
131
Berücksichtigung von Kulturgüterschutzgesetzen als zwingende Normen
152
5 Beachtung über den internationalen ordre public
168
Zusammenfassung und Ergebnisse
313
Summary
319
Personen und Sachverzeichnis
351
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

References to this book

Bibliographic information