Kultursponsoring

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 10, 2004 - Business & Economics - 25 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: gut, Fachhochschule Kiel (Fachbereich Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: „Kultur braucht Geld und Geld braucht Kultur“ - oder mit Kulturstaatsminister Nida-Rümelin gesprochen: „Unternehmen leisten als Kultursponsoren einen wichtigen und nicht w egzudenkenden Beitrag zur kulturellen Vielfalt in Deutschland.“ Das Kultursponsoring hat sich nach längerem erfolgreichen Einsatz in den ange lsächsischen Staaten in den letzten Jahren auch im Land der „Dichter und Denker“ etabliert. Die Aufwendungen werden für 2002 mit 300 bis 350 Millionen Euro beziffert. Diese Hausarbeit soll das immer wichtiger werdende Instrument des Kultursponsoring, seine Entwicklung und Besonderheiten sowie seinen Einsatz im Marketing-Mix aus Sicht der Unternehmen darstellen. Es wird - auch anhand von Beispielen - geklärt, welche Motive Unternehmen für ein kulturelles Engagement haben und festgestellt, weshalb gerade das Kultursponsoring einen wichtigen Beitrag zur Unternehmenskommunikation leisten kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Allianz Anhang Arbeitskreis Kultursponsoring Befragten BEGRIFF DES SPONSORING Bereitstellung von Geld besondere Betriebsausgabe Bob Bomliz Group Bomliz Group 2002 britannien Bruhn Deutschland DURCHFÜHRUNG DES SPONSORING E.ON Eingesetzte Sponsoringarten umsatzstarker Enga Entwicklung Euro Eventbewertung Events Exklusive Fachverband für Sponsoring FASPO Fehring Feldschlösschen Förderung Fundraising Gegenleistungen gesponserten Hausarbeit Hermanns Höhe von zehn http://www.sponsoring-verband.de/home/sponsoring.html IBM Deutsch Image Instrument INTERNATIONALES KULTURSPONSORING Jahren Kommunikationsinstrumenten Kommunikationspolitik kommunikativen Resultate Kontrollverfahren Kultur kulturelles Engagement Kulturfinanzierung Kulturförderung Kultursponso Kultursponsoring Beispiele Kunst land Marke Marketing Mäzenatentum Medien Medienanalyse Mitarbeitermotivation Möglichkeiten im Kultursponsoring Motive Müller Münster LIT Verlag Nida-Rümelin Partnerwahl penaffinität Personen positiv Preiß Product-Placement Produkte Projekt Public-Private-Partnership Qualitative schaftlich Sicht Sommersemester 2003 sowie Spenden Sponsor Sponsoring nach Sponsoringarten Sponsoring Trends 2002 SPONSORING UND ABGRENZUNG Sponsoringarten umsatzstarker Unternehmen Sponsoringaufwendungen Sponsorship Stand Mai 2002 Studie Sponsoring Trends Tabelle tursponsoring und/oder Unternehmenskommunikation UNTERNEHMENSPOLITISCHE ZIELE Veranstaltung Veranstaltungsplakat Werbung wichtigen WIRKUNGSKONTROLLE Ziele des Kultursponsoring Zielgruppen Zielgruppendaten Zukunft des Sponsoring

Bibliographic information