Kundenorientierung bei hochgradigen Innovationen: Konzeptualisierung, empirische Bestandsaufnahme und Erfolgsbetrachtung

Front Cover
Springer-Verlag, Dec 8, 2006 - Business & Economics - 333 pages
Fee Steinhoff analysiert die Erfolgsrelevanz der Kundenorientierung bezogen auf konkrete Aktivitäten der Innovationsmarktforschung, Kundenintegration und Marktvorbereitung. Die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung von 103 hochgradigen Innovationsprojekten zeigen, dass die Intensität der Kundenorientierung sich entscheidend auf den Erfolg auswirkt und dass die Kundenorientierung eine um so wichtigere Rolle spielt, je umwälzender die Innovation ist.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung l
1
Theoretischkonzeptionelle Grundlagen
15
i
25
Das Konstrukt der Marktorientierung auf der Unternehmensebene
53
Konzeptualisierung der Kundenorientierung bei hochgradigen
93
Empirische Bestandsaufnahme
131
Theoretische und literaturgestützte Erfolgsableitung
169
Ableitung eines Erfolgszusammenhanges aus der konzeptionellen
193
Empirische Überprüfung des Erfolgseinflusses
231
Empirische Ergebnisse
251
Zusammenfassung und Implikationen
269
Literaturverzeichnis
287
Stichwortverzeichnis
333
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

1m Rahmen 1nformanten 1nformationen 1nno 1nnova 1nnovationserfolg 1nnovationsgrad 1nnovationskompass 1nnovationsmarktforschung 1nnovationsprozess 1nsgesamt betrachtet 1ntegration 1ntelligence Dissemination 1ntelligence Generation 1ntensität Adoption Aktivitäten ATUAHENE-GlMA aufgrund ausführlich Abschnitt ausgewählter Kunden Autoren basierend Basis Bedürfnisse besonders Bestimmtheitsmaß Branche customer DANNEELS dato Diffusionsforschung Diskriminanzanalyse Diskriminanzfunktion Effekt Einsatz el al empirischen Studien Erfolg Erfolgseinfluss Erfolgseinfluss der Kundenorientierung Erfolgsfaktoren Erfolgsfaktorenforschung erste etal folgende Forschung GEMÜNDEN Generierung häufig hinaus hochgradiger 1nnovationsprojekte inkrementalen Inkrementalismus innovative integrierten Kunden intensive Journal of Product KOHLt/JAWORSKt 1990 konnte Kontext hochgradiger 1nnovationen konzeptionellen Konzeptualisierung Kundenbedürfnisse Kundenintegration Kundenorientierung bei hochgradigen Lead User Lernprozesse Literatur market orientation Marketing Markt Marktforschung Marktforschungsaktivitäten Marktorientierung Marktvorbereitung Metaanalysen Methoden Moderatoreffekt Multikollinearität NARVER negativen neuer Neuigkeitsgrad New Product Operationalisierung Organisation orientierung Phase positiven Einfluss potenzielle Kunden Product 1nnovation Management Projekte Projektebene qualitativen Regressionsanalyse relativen Vorteil Responsiveness Ressourcen ressourcenbasierten Ansatzes Säule der Kundenorientierung signifikant SLATER/NARVER spezifische Synopsen Teilkonstrukte Unternehmensebene unterschieden Variablen VERYZER vorliegenden Arbeit wesentliche Wettbewerberorientierung Zielkunden

References to this book

About the author (2006)

Dr. Fee Steinhoff promovierte bei Prof. Dr. Volker Trommsdorff am Lehrstuhl Marketing I der Technischen Universität Berlin. Aktuell ist sie im Innovationsmanagement eines führenden Telekommunikationsanbieters tätig.

Bibliographic information