Kurt Ackermann

Front Cover
Hatje Cantz, 2005 - Architecture - 300 pages
Abseits bloss stilistischer Moden hat Kurt Ackermann (*1928) seit den 1950er Jahren vielbeachtete und oft mit Preisen ausgezeichnete Bauten geschaffen, die durch Prägnanz und Funktionalität überzeugen. Zu den bekanntesten Projekten Ackermanns, der als Professor für Entwerfen und Konstruieren an der Universität Stuttgart (1974-1993) eine enge Zusammenarbeit zwischen Architekt und Bauingenieur postulierte, gehört das Eislaufzelt im Olympiapark in München und die Messehalle für die Expo 2000 in Hannover. Mit seinen Pionierbauten für die Umwelttechnik, etwa der Kläranlage Gut Marienhof bei Dietersheim im Norden Münchens, hat Ackermann bedeutende architektonische Lösungen erarbeitet. Von fundierten Autorenbeiträgen begleitet, enthält dieser erste, aus dem Büroarchiv erarbeitete Gesamtüberblick ein Werkverzeichnis sämtlicher Bauten und Projekte Kurt Ackermanns sowie eine Auswahl von etwa 35 Projekten, die anhand von Fotos und Plänen vorgestellt werden. Die Bandbreite der Bauaufgaben reicht von Wohnbauten über Verwaltungs- und Industriegebäude bis hin zu Kirchen.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Wohnen 139 Sport
11
Haus Erl Grünwald 140 Eislaufzelt München
12
Haus Viktor Gartner Gundelfingen 144 Leistungszentrum für Eiskunstlauf München
14

28 other sections not shown

Common terms and phrases

Bibliographic information