La Carte du Tendre und die Liebeskonzeption bei "Madame de Lafayette" von Madame de Scudéry

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Romanistik - Franzosisch - Literatur, Note: 2,0, Georg-August-Universitat Gottingen, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die "Carte du Tendre" ist das wohl bekannteste Schriftstuck der Madame de Scudery. Im ersten Teil dieser Arbeit soll diese Liebesallegorie beschrieben und vorgestellt werden, um anschlieend kritisch hinterfragt zu werden. Danach soll im zweiten Teil untersucht werden, inwiefern diese Karte und ihre Theorie den Roman von Madame de Lafayette "La Princesse de Cleves" beeinflusst haben. Es sollen Parallelen aufgezeigt werden, die ein besseres Verstandnis dieses Romans ermoglichen. Zum Schluss soll dann noch deutlich gemacht werden, warum die "Carte du Tendre" und ihre Problematik auch heute noch sehr aktuell ist und einem gegenwartigen Leser eine Gesellschaftskritik bietet, die alles andere als veraltet ist.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Teil
10
Literatur
19
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information