"La M Moire Tatou E. Autobiographie D'un D Colonis" Von Abd Lk Bir Khatibi

Front Cover
GRIN Verlag, 2012 - 56 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Franzosisch - Literatur, Werke, Note: 1,0, Universitat Leipzig, Veranstaltung: Franzosische Kulturwissenschaft / Franzosische Literaturwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Abdelkebir KHATIBI - geboren 1938 in El Jadida, zu fruh gestorben 2009 in Rabat - war Philosoph, Soziologe, Autor und Kenner der maghrebinischen Kultur. Er hinterliess ein hybrides Lebenswerk, das mehr als dreissig kosmopolitische, planetare Werke sowie mehr als 150 wissenschaftliche Artikel, Studien und Interviews umfasst. Bis auf ein paar wenige Texte / Gedichte verfasste der maghrebinisch-arabische Khatibi sein Werk in franzosischer Sprache, publizierte in Frankreich, und sah dennoch seinen Lebensmittelpunkt (trotz der vielen Reisen nach Europa) vor allem in Marokko. 1971 erschien sein erster Roman: La memoire tatouee - Autobiographie d'un decolonise (LMT). In der Taschenbuchausgabe von 1979 wurde dieses Werk durch ein Vorwort von Abdelkebir KHATIBI sowie durch ein Nachwort von Roland BARTHES erganzt, ja gar komplettiert. BARTHES uberschreibt sein Nachwort mit dem Titel Ce que je dois a Khatibi, im ersten Abschnitt dies prazisierend: Khatibi m'enseigne quelque chose de nouveau, ebranle mon savoir. (KHATIBI 1979: 213). Auf den folgenden Seiten erlautert BARTHES seine Aussage. Um dies im entsprechenden Rahmen rezipieren zu konnen, soll zunachst im Hauptteil der vorliegenden Arbeit ein Uberblick uber den strukturellen Aufbau von LMT gegeben werden. Hernach beschaftigt sich die Arbeit mit durch den Titel La memoire tatouee - Autobiographie d'un decolonise oktroyierter Genrediskussion, gefolgt von einer Analyse einiger fundamentaler Leitmotive, die KHATIBI nicht nur in LMT einfuhrt, sondern in seinem gesamten Lebenswerk vertiefend behandel
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information