La raison und les passions im Vergleich bei Descartes und La Rochefoucauld: Über die Dekonstruktion des Verstandes und die Affektenkontrolle

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 48 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Franzosisch - Literatur, Werke, Note: 2,0, Universitat Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Verstand ist die faculte propre a l'homme par laquelle il peut penser oder zu Deutsch die menschliche Fahigkeit des analytischen Denkens bzw. des richtigen Erkennens und Beurteilen . Diese Definitionen haben zunachst gemeinsam, dass sie beide dem Menschen die Fahigkeit des Denkens zuschreiben. Die Definition aus "Meyers grossem Taschenlexikon" bestimmt im Vergleich zu der Definition aus dem "Petit Larousse" diese Fahigkeit noch etwas naher und beschreibt das Denken als ein analytisches und fugt hinzu, dass es zugleich auch die Fahigkeit des richtigen Erkennens und Beurteilen ist. Da wohl jeder Mensch einen mehr oder weniger gut ausgepragten Verstand besitzt, scheint er also laut Definition die Moglichkeit zu haben, durch die Aufgliederung von Problemen oder Aussagen in ihre Einzelteile und durch logische Schlussfolgerungen, ihren Wahrheitsgehalt uberprufen und beurteilen zu konnen und somit eine vernunftige Losung zu finden bzw. Entscheidung zu treffen. Nun kann man sich die Frage stellen, ob dies wirklich der Fall ist und der Mensch, allein durch seinen Verstand geleitet und unbeeinflusst von seinen Sinnen und Leidenschaften, in jeder Situation des Lebens vernunftig urteilen und entscheiden kann. Schon bei der aufmerksamen Beobachtung seines eigenen Verhaltens muss man misstrauisch werden und sich eingestehen, dass unser Verstand nur allzu oft durch unsere personlichen Neigungen und von den Leidenschaften zu unvernunftigen Urteilen und Entschlussen verleitet wird. In der nun folgenden Arbeit mochte ich mich mit dem franzosischen Philosophen und Schriftsteller Rene Descartes und dem franzosischen Moralisten Francois de La Rochefoucauld beschaftigen, die auch schon dieser Frage nach der Rolle und Beeinflussbarkeit des Verstandes nachgegangen sind. Zunachst werde ich darauf eingehen, wie La Rochefoucauld den Verstand un"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information