Leben des königlich preussischen Wirklichen Geheimen Rathes Georg Wilhelm Kessler, Biographen Ernst Ludwig Heim's

Front Cover
F.A. Brockhaus, 1853 - Statesmen - 400 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 329 - Schlaf versunken waren." Manchen Reiz bot der Aufenthalt in Arnsberg dadurch, daß die große Straße vom Rhein nach Osten durch Arnsberg gelegt war. Meist alles, was von England, Frankreich, Holland und Belgien über Köln kam und nach Sachsen oder Preußen wollte, schlug diese Straße ein, und da der erwähnte Gasthof durch behagliches Unterkommen und gute Verpflegung eine Art Ruf erworben hatte, so lockte dies manchen selbst hohen Reisenden an, daselbst Herberge zu nehmen. Waren es Bekannte, so...
Page 335 - Seit 15 Jahren sind die Staatsbehörden von unfern Scheineonservativen bestürmt worden, der angeblich drohenden Zersplitterung der Bauerngüter — „der unseligen Folge der Gesetzgebung von 1807" — Schranken zu setzen. Noch in Frankfurt a. O. ") habe ich die Frage mit berathen. Die meisten Regierungen waren dagegen und wiesen klar nach, wie heilsam und fruchtbringend die freie Benutzung des Grundeigenthums auch beim Bauernstande gewirkt habe und wie überwiegend die großartigen Vortheile der...
Page 397 - ... v. Raumer England und Schottland, nahm 1845 aus Gesundheitsrücksichten seinen Abschied und erhielt denselben mit dem Titel eines wirklichen geh. Rats. Er zog wieder nach Berlin, wo er 18. Mai 1846 starb. Er war in erster Ehe mit einer Tochter des 'alten Heim
Page 337 - Schoße - unser Paderborn - allein durch das Übermaß der gutsherrlichen Lasten, welche neben den von unserm dermaligen Zustande unzertrennlichen Staats- und Gemeindeabgaben unerschwinglich sind und so den Belasteten, dem nirgend ein Stern der Hoffnung leuchtet, in dumpfer, bestialischer Indolenz erhalten. Kaum wagt man von unsern neuesten Experimenten, leichtere Ablösung, glücklichen Erfolg zu erwarten.
Page 339 - eiüor auf gleichen Rang, gleiche Ehrenauszeichnung in der Gesellschaft Anspruch machten, würden sie sich nie der Leistung befleißigen, nichts erwerben, und sich immer wieder wie Blutegel an den Stammherrn ansaugen und diesen entkräften. So schien mir also diese restaurirte Adelsautonomie den Adel ebenso wie jenes Erbfolgegesetz zu bedrohen, statt dessen Vermögen, politischen Einfluß und Macht zu mehren und sicher zu stellen.
Page 51 - Capitel gelesen. Dann sagt er: „Eine sichere Kraft durchglühte mein schwaches Wesen, dem Schönen, Edlen zu leben und mich dem Schlechteren, Unwürdigen zu entreißen. Ich faßte Muth, jeden Schatten von bindendem Verhältniß aufzugeben und mich mit der vollen, sehnenden Brust der weiten großen...
Page 335 - Maaßregel gegen die geringfügigen und selbst zweideutigen Nachtheile seien." „Unser v. V. war indeß ein sehr eifriger Verfechter der westphälischen Junker; ^) seine menschenfreundliche Gesinnung und vaterländischen Gefühle trübten, wie so oft, den scharfen Blick in die inneren Widersprüche und die unheilvollen Folgen solcher Restaurationsversuche.
Page 338 - Jahres 1648 geschmückten Friedenssaale, in welchem der westfälische Landtag seine Sitzung hält, mengt sich die Flut der Berlin'schen Gesetzentwürfe mit dem von unten andrängenden Stauwasser zahlloser Petitionen. Gegen das neulich erwähnte, auf dem vorigen Landtage unter dem Ausschußvorsitze des genialen Konservators v. H. geprüfte und demnächst als heil...
Page 338 - Erkenntnis kommen: sie nisten aber gerade in jenen unglücklichen Trümmern der Vorzeit und beweisen an den verarmenden Bauern, daß ihre patriarchalische Leibeigenschaft mit allem Zubehör dergleichen Jammer ewig abgehalten haben würde. Man kann darauf nur erwidern, daß die Herstellung der Leibeigenschaft nur eine halbe Maßregel sei und man lieber zu voller Sklaverei sich entschließen müsse, da unter Völkern, wo diese herrsche, ebensowenig von Verarmung, Armenbeiträgen, Armenhäusern u. dgl....
Page 336 - Hinterbliebenen preisgegeben werden, so müssen sie nothgedrungen bei Lebenszeiten — um die Anwendung des Gesetzes von den Ihrigen abzuwenden — in die Arme der Advoeaten wandern und deren Spiel werden, gewiß ein sicheres Mittel, sie viel schneller um Geld und Gut zu bringen, als dies jemals nach den allgemeinen Gesetzen der Erbfolge geschehen sein würde.

Bibliographic information