Lebensmüde - Suizidalität als Folge einer psychischen Krankheit?

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 56 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 2,0, Hochschule Neubrandenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Fast jeder Mensch wird sich im Laufe seines Lebens mit dem Sinn des eigenen Daseins auseinandersetzen. Diese Gefuhle und Gedanken entwickeln sich haufig in Krisensituationen oder in Zeiten des Leids, wie beispielsweise beim Tod oder bei der Trennung von einem geliebten Menschen, bei Existenzangsten, einer unheilbaren Krankheit oder zunehmend auch durch das hohe Alter, das einen vereinsamen und uberflussig vorkommen lasst. Wenn allerdings das gesamte Denken davon beherrscht wird und Dinge geplant oder gar ausgefuhrt werden, um das eigene Leben zu beenden, ist die Rede vom langtabuisierten Thema Suizidalitat. Mithilfe einer Literaturrecherche in der Hochschule Neubrandenburg wird im Folgenden ein kurzer Uberblick uber dieses Problemfeld, insbesondere dessen Ursachen, Formen und Behandlung, sowie auch epidemiologische Fakten aufgezeigt, um zu informieren und dadurch moglicherweise auch praventiv oder in einer Notlage richtig handeln zu konnen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Epidemiologie__________________________________________________ 7
7
Ursachen_____________________________________________________ 14
14
Fazit _________________________________________________________
17
Internetliteratur________________________________________________ 20
20
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte Alkohol anderenorts nicht klassifiziert Angststörungen Anzahl der Sterbefaelle Arzneimittel(n Barnow Betroffenen Cathleen Schnell Lebensmüde CIC Z CIC Dämpfe(n Depression DEStatis Deutschland 1893 Drogen Explosivstoffe Exposition gegenüber sonstige(n Feuerwaffe Schusswaffe Folge einer psychischen Gasen Gasteiger 2007 Gedanken GRIN Verlag Haltenhof und Eink handeln Häufigkeit von Suizidversuchen Hochschule Neubrandenburg hohe Suizidtendenz http://www.suizidprophylaxe.de/Suizidstatistik.pdf Imitation und Ansteckung Jahre Kinder und Jugendliche Klicpera und Gasteiger Kranjac Leben zu beenden Leben zu nehmen LLFLF Methode näher bezeichnete Art parasuizidale Persönlichkeitsstörungen psychischen Krankheit psychischen Störungen Risikofaktoren Schizophrenie SCTStigE SEHStrTLIfL Selbstbeschädigung auf sonstige Selbstbeschädigung durch Erhängen Selbstbeschädigung durch Ertrinken Selbstbeschädigung durch Sturz Selbstbeschädigung durch Vergiftung Selbstmorc curch Selbstmord Selbsttötung und Selbstbeschädigung Selbstverletzung sowie Statistisches Bundesamt Sterbefälle durch Suizid Substanzen Suizid Häufig Suizid und Suizidversuch suizidale Handlungen suizidales Verhalten Suizidalität als Folge Suizidenten Suizidgedanken Suizidgefährdung Suizidhandlung Suizidmethode Suizidopfer Suizidrate Suizidziffern Thema Suizidalität Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit Vollendeter Suizid Vorsätzliche Selbstvergiftung weiterleben Wittchen X84 Vorsätzliche Selbstbeschädigung

Bibliographic information