Legitimation und Anspruch einer Gesundheitsberichterstattung: Gesundheitsberichte oder Hofberichte?

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 72 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,3, Hochschule Neubrandenburg (-), Veranstaltung: Gesundheitsberichterstattung, Sprache: Deutsch, Abstract: Seitens unterschiedlicher Initiativen wurde seit 1970 auf Landes-, Bundes- und Korperschaftsebene versucht, die Informationsgrundlagen der Gesundheitsberichterstattung (GBE) zu verbessern. Diese Versuche zeichnen sich jedoch durch mangelnde Routinisierung, geringe Ressourcen sowie einer problematischen Wahrnehmung im offentlichen und politischen Rahmen aus. So beruht die Moglichkeit einer staatlichen Gesundheitsberichterstattung auf demAnspruch, "dass ein auf Sachverstand und Wissenschaft gebautes Urteil moglich ist und dass im demokratischen Prozess die Expertise jenseits von Interessenspartikularitat organisiert werden kann." GBE ist in ihren offentlich wirksamen Formen durch 2 Extreme gekennzeichnet: (1) Es existiert eine aktuelle Medienberichterstattung uber gesundheitsrelevante Belange, die durch Expertendissens, Interessenspartikularitat und Emotionalisierung gekennzeichnet ist. (2) Dem steht eine staatliche Berichterstattung gegenuber, "die immer im Verdacht steht, auf der Oberflache von Politikmarketing und politischer Profilierung als Hofberichte stehen zubleiben." [Borgers, Streich, 1996, S.596] Aus diesem Grund erhebt die GBE den Anspruch fachlicher Legitimation - zumindest sollte sie das - woraus sich die Notwendigkeit ergibt, diese beiden Extreme zu uber-winden. Denn eine derartige GBE ist durch gesundheitspolitische Relevanz ihrer Themen, fachliche Qualitat ihrer Informationen und Neutralitat gegenuber Partikularinteressen gekennzeichnet. [Borgers, Streich, 1996, S.596] Im Rahmen dieser Arbeit, soll gepruft werden, ob die derzeitig praktizierte GBE den genannten Anspruchen gerecht wird, oder ob sie doch eher eine Hofberichterstattung darstellt. Ausgehend von dem Jahresgutachten des "Sachverstandigenrates der Konzertierten Aktion" von 1987 werden die Zielkonflikte zwi
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
3
DIEENTWICKLUNGDERGBEVON187071 BIS 2003 EIN KURZER HISTORISCHER
8
DIEGBE ZUR DISKUSSION GESTELLT____________________________________
13
ABSCHLIEßENDE ÜBERLEGUNGEN_______________________________________
24
ANHANG ________________________________________________________
27
LITERATURVERZEICHNIS ________________________________________________
30
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

70 Jahren Aktion im Gesundheitswesen aktuelle analytischen Aufbau der GBE Autoren Autoren Autoren Bayer bedeutet behördenorientierte Darstellung Bericht Berichterstattung Bevölkerung Broschürenwesen Bundesministerium für Gesundheit Bundesoberbehörde Cholesterin Cholesterinsenkung Cholesterinspiegel Darstellung von Gesundheitsproblemen Daten im Sinne Deutsche Deutsche Reich Dieter Borgers Effizienz Entwicklung der GBE epidemiologische erste Gesundheitsbericht Expertise fachliche Qualität Finanzielle Forschung GBE auf Bundesebene GBE besteht GBE des Bundes GBE eher GBE zur Diskussion gekennzeichnet Gesundheitsbericht für Deutschland Gesundheitsberichterstattung gesundheitspolitische Relevanz Gesundheitspolitisches Handeln gesundheitsrelevante Belange Gesundheitsstatistik GRIN Verlag Hofberichterstattung zu finden Hoffmann Informationen Informationsbedarf der Politik Institutionen Interessenspartikularität Jahresgutachten Kaiserliche Gesundheitsamt Knappheit der Ressourcen könnte Konzertierte Aktion kritischen künftige GBE kurzer historischer Abriss Lebenserwartung Legitimation und Anspruch Lipobay Medikamente Medizin möglich muß Nebenwirkung Nordrhein-Westfalen objektiven GBE Orientierungsfunktion Pharmaindustrie Phase praktischen Projekt Reich in gesundheitlicher Riedmann Robert-Koch-Institut RKI Rotwein Routinephase Routinisierung Sachverständigenrat schen sollte Sozialmedizin Statine Statistisches Bundesamt steht tung Ulrich unabhängigen vielmehr Waldemar Streich Wirkstoff Wissenschaft Ziese Zudem

Popular passages

Page 5 - Bekämpfung, Verhütung, Linderung und Heilung von Krankheit sowie damit verbundenem Schmerz und Unwohlsein...

Bibliographic information