Lehrbuch der vergleichenden mikroskopischen Anatomie der Wirbeltiere, Volume 7

Front Cover
Fischer, 1913 - Anatomy, Comparative
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 386 - Die Entwicklung der Fasern der Zonula Zinnii im Auge der weißen Maus nach der Geburt. Arch. f.
Page 389 - ... animals: their character, origin, and their evidence for or against the transmission of acquired characters. In brief.<Proc. Am, Assoc. Adv. Sci., Columbus meeting, 255; Science, ns, x, 883. 1899/ The blind fishes.- 'Biol. Lectures, Marine Biol. Lab. at Woods Hole, Lecture vin, 111-126 (1900). 1899;;. Degeneration in the eyes of the cold-blooded vertebrates of the North American caves.
Page 389 - Über das Verhalten der nervösen Elemente in der Retina der Ganoiden, Reptilien, Vögel und Säugethiere.
Page 405 - über die Nerven der Cornea der Knochenfische und ihre Endigung im Epithel« im Archiv für mikroskopische Anatomie XXI S.
Page 393 - Ueber das Gehirn, Rückenmark und Augen der Varietäten des Goldfisches (Carassius auratus). Arch.
Page 259 - Vermuthung nahe, dass die Wirbel der Beziehung der Ciliarfortsätze zum Ringwulst ihre Entstehung verdanken. — Den gleichen Bildungen begegnet man in den Linsen fast aller Vögel, nur sind dieselben nicht überall mit gleicher Schärfe ausgeprägt.
Page 388 - Beiträge zur Kenntnis des Knochenfischauges mit besonderer Berücksichtigung der Frage nach der Akkomodation.
Page 390 - Über Bewegungen der Zapfen und Pigmentzellen der Netzhaut unter dem Einfluß des Lichtes und des Nervensystems.
Page 388 - HI. (Siehe diesen Jahresbericht. S. 22). 16) Cirincione, lieber den gegenwärtigen Stand der Frage hinsichtlich der Genese des Glaskörpers. Arch. f. Augenheilk. LS 201. (Siehe diesen Jahresbericht. S. 35). 17) CourmontetNicolas, Virulence de l'humeur aqueuse des lapins morts de rage.
Page 292 - ... die innere Oberfläche vor, selten blos nach aussen oder innen. Nicht selten findet sich im Knorpel Verkalkung; ich meine nicht die am Knochenrande vorkommende, welche ich nachher betrachten will, sondern diejenige, die sich fern vom Knochen, oder bei Fischen, die gar keinen Knochen haben, findet. Sie zeigt sich entweder in Gestalt feiner Kalkkörnchen, welche diffus in das Gewebe abgelagert und um die Zellen angehäuft sind (Pomalomus, Trigla, Scomber, Capros, Otolilhus, Alepocephalus, Hexanchus...

Bibliographic information