Liturgik oder wissenschaftliche Darstellung des katholischen Cultus, Volume 2

Front Cover
Kirchheim, 1847 - 746 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Die Eigenſchaften des ächten Kirchengebetes Lyriſcher Character
14
Fortſetzung Chriſtliches und kirchliches Gepräge
16
Fortſetzung Die Sprache des Gebetes
17
Fortſetzung
18
Die katholiſchen Kirchengebete Geſchichtlicher Verlauf Ur ſprüngliche Praxis
20
Fortſetzung Stehende Gebetformulare und ihre Verfaſſer
22
Würdigung der katholiſchen Kirchengebete im Allgemeinen
23
Das allgemeine Kirchengebet
24
Fortſetzung
25
Fortſetzung
26
Fortſetzung
27
Fortſetzung
28
Die hauptſächlichſten allgemeinen Gebetformulare insbeſondere Das Gebet des Herrn Kirchlicher Gebrauch
29
Fortſetzung
30
Fortſetzung
31
Fortſetzung
32
Fortſetzung Die Litaneiformulare Die ſogenannte Litanei von allen Heiligen die Litanei vom Namen Jeſu und von der heiligen Jungfrau Lauretaniſch...
33
Fortſetzung Geiſt und Inhalt deſſelben
34
Ueber die Form unſrer Litaneien insbeſondere Das Kyrie eleiſon
35
Fortſetzung
36
Fortſetzung Das Agnus
37
Fortſetzung
38
Der engliſche Gruß
39
Dominus vobiscum 41 Fortſetzung Bedeutung und Beziehung dieſer Formeln
41
Gottesdienſte 42 Fortſetzung
42
Laßt uns beten Oremus
43
Fortſetzung Die Schlußformeln der Gebete Per dom nostr Jes Chr Gloria patri et filio
44
Fortſetzung
45
Fortſetzung Sinn und Beziehung der Schlußformeln zum chriſt lichen Gebete
46
Fortſetzung Das Amen d
48
Das Alleluja
49
Fortſetzung
50
Pflichten in Betreff der Vollziehung des liturgiſchen Gebetes Die Gemeinde
51
Fortſetzung Der Prieſter Der Geſang
52
Begriff Eintheilung
53
Die heilige Poeſie Ihr Weſen und ihre Beſtimmung im chriſt lichen Cultus
54
Fortſetzung
55
Die nähern Merkmale der Kirchengeſänge Objeet und Grund
56
form derſelben Lyriſcher Charakter d dd6d d
59
d d d d d s 6
81
9 d 9 9 99dd
83
45
84
47
88
51
95
53
98
55
100
57
102
58
103
Cantica Der Hymnus Das Kirchenlied Die Sequenzen
108
63
112
Fortſetzung
115
66
117
67
120
68
121
Die Pſalmodie Ihre Anlage im Allgemeinen Der ſympho
123
70
125
72
129
73
131
75
135
76
138
78
144
79
146
80
149
81
150
84
154
Schluß
157
86
158
88
160
Fortſetzung
162
90
164
91
165
Seite
167
Fortſetzung
169
94
171
95
172
º
175
97
178
98
181
99
182
100
183
101
186
Character der alten deutſchen Kirchenlieder
188
Die neueren und neueſten deutſchen Kirchenlieder
189
104
190
Die kirchliche Vokalmuſik oder der Kirchengeſang Das Weſen des Geſanges überhaupt d
192
Die Beziehung des Geſanges zum chriſtlichen Gottesdienſte
194
Fortſetzung
195
108
197
Fortſetzung Choral und Figuralgeſang Die Menſuralmuſik
198
Geſchichte des Kirchengeſanges 110 Von dem apoſtoliſchen Zeitalter bis auf Ambroſius Die vor chriſtliche Zeit e 4 4
200
Der Geſang in den erſten Jahrhunderten der Kirche
202
112
203
Fortſetzung Viertes Jahrhundert
205
Der ambroſianiſche Geſang
207
115
210
Fortſetzung
212
Die Verbreitung des Gregorianiſchen Kirchengeſanges
213
Fortſetzung Karl Gr
215
Fortſetzung
216
17
217
Fortſetzung Guido von Arezzo
218
Fortſetzung Der Contrapunct Die nähere Entwickelung
220
Menſural und Figuralmuſik 4
221
Fortſetzung Weitere Schickſale des einfachen Chorals
223
125
225
B Die Wiederherſtellung des Gregorianiſchen Chorals
229
Fortſetzung
230
Fortſetzung
232
129
234
Der Hymnen und deutſche Liedergeſang insbeſondere
235
Fortſetzung
237
Fortſetzung
238
Die weitern Schickſale des harmoniſchen Geſangs und ſeine Theilnahme am Gottesdienſte
241
Fortſetzung
243
Die übrige Inſtrumentalmuſik
263
Schluß des Ganzen
264
Nähere Beſtimmungen über Kirchengeſang und Kirchenmuſik Umfang des Kirchengeſanges und ſein Verhältniß zum Gebete
266
146
267
Fortſetzung Der geſangartige Vortrag der Gebete bibliſchen Leſeſtücke und der liturgiſchen Formeln 148 Fortſetzung
268
149
273
1
275
Der Choral und ſeine nothwendige Beziehung zum Cultus der katholiſchen Kirche insbeſondere
277
152
279
Fortſetzung Der Strophengeſang und ſein Verhältniß zum katholiſchen Gottesdienſte insbeſondere
280
Der Figural und mehrſtimmige Geſang und ſeine Beziehung zum Gottesdienſte
283
Fortſetzung
284
Die Inſtrumentalmuſik und ihr Verhältniß zum Gottesdienſte überhaupt
287
157
288
Fortſetzung
290
Fortſetzung Der Gebrauch der übrigen Inſtrumentalmuſik beim Gottesdienſte insbeſondere
293
160
295
Die bibliſchen Vorleſungen im A B
301
164
304
Fortſetzung
306
Anordnung beſtimmter Vorleſeſtücke
309
Die Pericopen der occidentaliſchen Kirche Die Feſtpericopen
312
168
313
Fortſetzung Der übrige Gebrauch der heiligen Schrift beim
318
Die mit der Leſung der Pericopen verbundenen Gebräuche
320
Der Zweck des liturgiſchen Bibelgebrauches überhaupt und der Pericopen insbeſondere
323
Würdigung unſrer Pericopenordnung
325
Fortſetzung
326
Fortſetzung
328
Fortſetzung e
330
Die Predigt 177 Begriff und Beſtimmung derſelben überhaupt
332
Die Beſtimmung der Predigt im Gebiete des Cultus und ihre nothwendige Beziehung zu demſelben
335
Fortſetzung
336
Fortſetzung
337
Fortſetzung
339
Fortſetzung
340
Fortſetzung
343
Fortſetzung
344
Fortſetzung
345
Die kirchliche Disciplin in Betreff der Predigt und deren geſchichtlicher Verlauf Bis zum vierten Jahrhundert
347
Fortſetzung
348
Fortſetzung Vom vierten bis zum ſiebenten Jahrhundert
351
Die Predigtweiſe der Kirchenväter
353
Fortſetzung d
355
Fortſetzung Die liturgiſche Stellung und Ausdehnung der Predigt in dieſer Periode
358
Schluß 4 4
361
368 370 des neunten Jahrhunderts
368
elften Jahrhunderts
373
Fortſetzung Vom Schluſſe des elften bis zum erſten Beginn des ſechszehnten Jahrhunderts
375
Fortſetzung Die Dominicaner und Franziscaner
377
Fortſetzung
378
Fortſetzung
380
Fortſetzung
382
Fortſetzung
384
Fortſetzung Die veränderte liturgiſche Stellung der Predigt
385
Fortſetzung Vom Anfange des ſechszehnten Jahrhunderts bis in die neueſte Zeit Das Concilium von Trient
387
Fortſetzung
389
Fortſetzung
392
Fortſetzung
393
Fortſetzung Das Predigtweſen in den proteſtantiſchen Kirchen
394
Schluß
397
Allgemeine Beſtimmungen Die Stellung der Predigt
398
Fortſetzung Inhalt der Predigt
400
Fortſetzung
402
Fortſetzung
403
Fortſetzung Die Form der Predigt 4 402 403
405
d
407
Die ſacramentalen Thätigkeiten des katholiſchen Kultus 217 Die Sacramente überhaupt
409
Begriff Weſen und Einſetzung der Sacramente
410
Materie und Form der Sacramente
411
Die Bedingungen zur wirklichen Mittheilung und Theilhaft werdung der ſacramentalen Gnade Die prieſterliche Thätig keit und die der Empfangende...
413
Die nothwendige und univerſelle Beziehung der Sacramente zum chriſtlichen Cultus
415
Die Euchariſtie Begriff u geſchichtliches Daſeyn derſelben
418
Fortſetzung
420
Das jüdiſche Paſſah
423
Die Einſetzung des Abendmahls
426
Fortſetzung
427
Das Abendmahl als Sacrament deutung deſſelben
429
Die wirkliche Gegenwart Chriſti im heiligen Abendmahl
431
Fortſetzung
434
Das Abendmahl als Opfer Begriff des Opfers Die vorchriſtlichen Opfer überhaupt
436
Fortſetzung
438
Die altteſtamentlichen Opfer insbeſondere
440
Zweck und Bedeutung der altteſtamentlichen Sühnopfer ins beſondere und die vorchriſtliche Opferidee überhaupt
442
Fortſetzung
444
Fortſetzung
446
Fortſetzung
447
Fortſetzung
449
Das chriſtliche Opfer Das Opfer Chriſti
451
Fortſetzung
453
Die Fortführung des Opfers Chriſti das ſacramentale Opfer
455
Fortſetzung
457
Fortſetzung
459
Der Zweck des euchariſtiſchen Opfers Seine myſtiſche Kraft und Bedeutung 46
461
Fortſetzung Die ethiſche Kraft und Bedeutung des euchari ſtiſchen Opfers
462
Fortſetzung
463
Die Elemente der Euchariſtie Brot und Wein
464
Fortſetzung
466
Fortſetzung
468
Fortſetzung Die beſondere Beziehung der Elemente zur Euchariſtie als Opfer und als Sacrament Die Commu nion unter Einer Geſtalt
470
Fortſetzung
471
Die Form der Euchariſtie
473
Die Beziehung der Euchariſtie zum chriſtlichen Cultus und als Mittelpunkt deſſelben
476
Die Segnung und Weihung 254 Einleitung
478
Begriff
480
Bibliſche Unterlagen Die vorchriſtlichen namentlich alt teſtamentlichen Segnungen und Weihungen
482
Zweck der Segnung und Weihung überhaupt
489
Die liturgiſchen Thätigkeiten und Formen mit naturſymbo
542
313
597
317
607
321
614
325
620
362
687
Fortſetzung 4 4
696

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information