Logistik-Management im Spannungsfeld zwischen wissenschaftlicher Erklärung und praktischer Handlung

Front Cover
Springer-Verlag, Dec 12, 2007 - Business & Economics - 472 pages
Günter Prockl entwickelt eine Reihe an Katalogen, Typologien und Taxonomien, welche die wesentlichen Handlungsfelder des Logistik-Managements darstellen und somit Anhaltspunkte für ein erfolgreiches Führen und Gestalten von Logistiksystemen bieten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Typen an Logistikstrategien nach Bowersox et al
72
Structural and lnfrastructural Decision Categories
78
Distributionsstrukturen mit unterschiedlichen
84
Zwischenstand zur Bestandsaufnahme von Logistikstrategien
90
Business Processes und Shareholder Value Drivers
98
lntegrierter Ansatz des Werttreibermanagement
104
falle Schaffen von Prepared Minds zur Komplexitätsreduktion statt
113
Beispiel einer Strategy Map nach Kaplan und Norton
126
Gegenüberstellung grundsätzlicher strategischer Modelle
252
Ressourcen i e S kategorisiert aus einer Partialnetzperspektive
258
Grundprozess und Ansatzpunkte des Ressourcenbasierten
265
Das VRlO Schema und Schlussfolgerungen
266
LogistikPortfolio nach Kummer
274
World Class Logistics Concepts
280
Prozesse und Kompetenzfelder im 21 st Century Logistics
286
Shifting Locus on Core Competencies
293

Logistikforschung zwischen Wissenschafts und Praxis
131
Dimensionen des wissenschaftlichen Positionierungsrahmens
132
Typologie zu Forschungsansätzen differenziert nach Rigour
139
Astley und Van de Vens four views of organization
143
Unternehmensübergreifende Prozesse im SCORModell
156
ZweckMittelKetten als Auswahl aus einer Vielzahl
170
Herkunft relevanter Kontexte einer Führungskonzeption
186
Skizzierter Fahrplan durch die lnhalte von Kapitel 4
200
Gegenüberstellung von Kontingenz und Konsistenztheorie
213
Klaus Vermutung wichtiger Kontingenzfaktoren der Logistik
221
Vorschlag von Klaas für eine Typologie logistischer
227
Konfigurationstypen nach Bensaou und Venkatraman
233
Das Geflecht aus Kontingenzen und Gestalten in der Logistik
239
Metapher der Fitness Landscape
245
Logistische Kompetenzen und typische Metakompetenzen
301
Bestimmungsgrößen für das Ausmaß
308
Begriffs und Kostenabgrenzung der Transaktionskostentheorie
314
lnformationsasymmetrie und Verhaltensrisiken zwischen Prinzipal
323
Tradeoff zwischen Wohlfahrtsverlust und Transaktionskosten
331
Determinanten und Koordinationsmechanismen nach Van de
336
Reinformen an Koordinationsstrukturen nach Malone
342
Netzwerke und Koordinationsbereiche nach Fleisch
350
Primäre theoretische Gestaltungshebel
356
Skizzierter Fahrplan durch die lnhalte von Kapitel 5
363
Key Challenges als Bindeglied zwischen Theorie und Praxis
370
Schlüsselherausforderungen des Supply Chain Management
381
Challenges
406
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Akteure Alternativen Ansätze Arbeiten aufgrund Balanced Scorecard Basis Bausteine Bedeutung Begriff Beschreibung bestimmte betriebswirtschaftlichen Logistik Betriebswirtschaftslehre Beziehungen Bowersox Capabilities Capgemini costs customer dargestellt Dichotomie Differenzierung diskutiert Dynamik Eigene Darstellung einzelnen Elemente empirischen Entscheidungskategorien entsprechend Entwicklung erscheint ersten explizit Fähigkeiten Fluss Flussorientierung Frage funktionalen generischen Gestaltung Granularität grundsätzlichen Gruppe hohe insbesondere insgesamt jeweiligen Just-in-Time Kapitel Key Challenges Kirsch Kompetenzen Komplexität Komplexitätsreduktion Konfiguration konkreten Kontext Kontingenz Kontingenztheorien Konzept Konzeption Koordination Koordinationstheorie Kosten ldentität lnformationen lnhalte lntegration Logistics Logistik-Management Logistikstrategien Malone Manage manufacturing Metakompetenzen Mikus Möglichkeiten Netz Netzperspektive Netzwerk operativen Organisation Partialnetze Performance Perspektive planning Planung Potenzial primären prinzipiellen Problemraums Produkte Prozesse Rahmen Rationalität relevanten Resource-based View Ressourcen Ressourcenbasierten schen Sicht Situativen Situativen Ansätze soll somit sowie Stakeholder Strategien Strategischen Management Strukturen Supply Chain Management System Systeme Technologien thematisiert Themen Theoretische Praxis Theorien Trade-off Transaktionskosten Transaktionskostentheorie Umwelt Unternehmen unterschiedliche Variablen verschiedenen weiter Werttreiber Werttreiberhierarchien wesentlich wissenschaftlichen Wohlfahrtsverluste Ziele

About the author (2007)

Dr. Günter Prockl leitete das Forschungsfeld Supply Chain Management am Fraunhofer ATL in Nürnberg, war als Professorenvertreter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Logistik und Verkehrsbetriebslehre in Duisburg tätig und wurde an der Universität Erlangen-Nürnberg habilitiert.

Bibliographic information