Möglichkeiten pädagogischer Förderung der Ich- und Sozialkompetenz bei 5-6-jährigen Integrationskindern mit Wahrnehmungsstörungen - betrachtet an einem Fallbeispiel

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 23, 2010 - Education - 58 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: bestanden, , Sprache: Deutsch, Abstract: Als Erzieher ist man heutzutage mehr und mehr mit Kindern konfrontiert, die in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung erhebliche Defizite aufweisen. Unverkennbar ist die Zunahme von abweichendem Verhalten und die Abnahme der Kinder, die für schulfähig erklärt werden. Oftmals wird auch von Störungen in der Kompetenzentwicklung oder von Wahrnehmungsstörungen berichtet, welche sich vielfältig im Verhalten der Kinder widerspiegeln. Gerade im Kindergarten fallen Kinder häufig durch aufsässiges Verhalten, motorische Unruhe und Konzentrationsstörungen sowie durch unkoordinierte Handlungen und aggressive Verhaltensmuster auf. Das Arbeiten unter konventionellen Bedingungen gestaltet sich meist schwierig und fordert ein hohes Maß an engagiertem pädagogischen Können und Wissen. Während der letzten Praktika meiner Ausbildung konnte ich eine Vielzahl von Kindern mit Wahrnehmungsstörungen beobachten und entsprechende Verhaltensweisen feststellen, die meine Kompetenzen als Erzieherin in vielerlei Hinsicht herausforderten. Somit steht für mich nicht nur die Frage nach pädagogisch wirksamen Förderungsmöglichkeiten im Vordergrund, sondern ebenso die Frage nach dem Ursprung und der Häufigkeit dieser Störungen in Kohärenz mit elterlichen Erziehungsformen. Diese Arbeit soll darstellen, inwiefern Wahrnehmungsstörungen für eine auffällige Ich- und Sozialkompetenz ursächlich sind sowie Zusammenhänge von internen und externen Faktoren aufzeigen, die Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes nehmen. Des Weiteren sollen Wahrnehmungsspiele und Spiele mit Wettbewerbscharakter als pädagogisch wirksame Förderungsmöglichkeiten aspektuiert und deren Effektivität in Bezug auf die Entwicklung einzelner Kompetenzbereiche überprüft werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
i
III
12
IV
22
V
29

Other editions - View all

Common terms and phrases

aktiv Alexander Angebot angemessen Auditive Wahrnehmung Aufl Aufmerksamkeit Bedürfnisse Beltz Verlag Beobachten Beobachtungsaufgabe/Förderansatz Beobachtungsbogen Berliner Bildungsprogramm Besonders Bindungsstörungen eigene eingeschränkt Eisscholle emotionale Empathievermögen entsprechend Erprobungsphase Erzieherin Erziehung Experimentieren Feinziele Förderbedarf fördern Förderung Freiburg Freispiel Gefühle gestellten Ziele Gleichgewichtssinn Grobmotorik Gruppe Heidrun Herder Ich-Kompetenz Idstein Integration Integrationskinder Integrationsstatus Jugend und Sport kinästhetischen Kinder im Kindergarten Kinder mit Wahrnehmungsstörungen Kindergarten und Grundschule kognitive Kompetenzbereiche Kompetenzen Kompetenzentwicklung konnte Kooperation körperliche Körperschemastörung Körperteile Langzeitgedächtnis Maria motorische Mundbild nachsprechen Netphen Pädagogen und Therapeuten Peter Pfluger-Jakob Prozess Ratgeber für Eltern Reflexion Regeln Reizen richtig Sagi Schulz-Kirchner Verlag Schwierigkeiten selbstständig Senatsverwaltung für Bildung Sensorische Integration seriale Sinnesförderung in Kindergarten Sinnesmodalitäten sowie soziale Sozialkompetenz Spielbeschreibung Spiele mit Wettbewerbscharakter Spielerische Sinnesförderung Spielregeln Sport Berlin Stärken Störungen Stuhl teilweise Anmerkung Thiesen Tiefensensibilität Umwelt unterschiedliche Ursachen und Wege Verhalten Verhaltensauffällige Kinder verlag das netz verschiedenen verstehen vestibulären Visuelle Wahrnehmung Wahrnehmungsfähigkeit Wahrnehmungsprozess Wahrnehmungsspiele und Spiele Wahrnehmungsstörungen erkennen Wege zur Heilung Weinheim zeigt

Bibliographic information