Milieus praktisch: Analyse- und Planungshilfen für Kirche und Gemeinde

Front Cover
Vandenhoeck & Ruprecht, Sep 15, 2010 - Fiction - 296 pages
0 Reviews
Die Milieuperspektive ist wie eine Zauberbrille. Zauberhaft ist sie, weil sie dabei hilft zu entdecken, was vorher unsichtbar war. Trotzdem kann man auch mit ihrer Hilfe nicht alles wahrnehmen. Aber die Milieuperspektive eignet sich ganz vorzüglich, wenn man kirchliche Arbeit analysiert oder plant, weil sie dann hilft, Konturen zu erkennen. Sie ist ein Instrument, nicht mehr und nicht weniger. Zu erwarten sind keine Patentlösungen. Aber wer sich dieses Instruments bedient, löst weitere Veränderungen aus: Die neue Perspektive wird das eigene Planen und damit die Gemeinde verändern – und damit auch die Kirche.Kirchliche Praxis zeigt sich in den Gottesdiensten und anderen Zugängen zum Glauben, in der Medienarbeit, der Werbung, dem Ehrenamt und dem Wunsch nach Beteiligung in der Kirche. Durch die Milieuperspektive lassen sich in der Masse der Gemeinde einzelne Menschen und ihre Bedürfnisse, ihre Gewohnheiten und Vorlieben erkennen. Diese Erkenntnisse können der Organisation kirchlicher Arbeit nützlich sein. Die Kirche will Menschen für das Reich Gottes, also für eine bessere Möglichkeit zu leben, gewinnen. Dazu muss sie die Menschen dort abholen, wo sie stehen. Dies ist unter anderem durch die Milieuperspektive möglich. Doch die vielfältigen Glaubensstile in den Milieus sind nicht nur eine kirchenpraktische, sondern auch eine theologische Herausforderung. Diese Zauberbrille kann die Theologie verändern und bereichern.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Body
9
Von Zauberbrillen und Visionen
13
I Warum Milieuperspektive?
19
II Was sind Milieus?
37
III Milieus und kirchliche Praxis
120
IV Rahmenbedingungen und Methoden für Analyse und Planung
219
V Milieubewusste Arbeit als theologische Herausforderung
256
Tabellen
281
Sechs Milieus evangelischer Kirchenmitglieder
293
Autoren und Autorin
295
Back Cover
297
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2010)

Eberhard Hauschildt ist seit 1996 geschäftsführender Redakteur der Pastoraltheologie, seit 2000 Mitherausgeber der Arbeiten zur Pastoraltheologie und seit 2001 Leiter des Fachbereichs »Theologische Fragen der Diakonie« am Institut für interdisziplinäre und angewandte Diakoniewissenschaften an der Universität Bonn.

Bibliographic information