M&A in der Bauindustrie: Werteffekte und Erfolgsdeterminanten

Front Cover
Springer-Verlag, Dec 12, 2007 - Business & Economics - 238 pages
0 Reviews
Stephan H. Pauser untersucht die Werteffekte von 106 internationalen M&A-Transaktionen in der Bauindustrie von 1986 bis 2006. Er zeigt, dass die Expansion in das Servicegeschäft für Bauunternehmen, insbesondere bei größeren Zielunternehmen, ökonomisch sinnvoll ist und dass Agency-Konflikte im Hinblick auf die Verwendung freier Liquiditätsbestände bestehen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Grundlagen und Überblick über die Bauindustrie
7
Abbildungsverzeichnis
8
Übersicht globales Bauvolumen 2005
24
Tabellenverzeichnis
29
Motive und Erfolg von MATransaktionen
41
Branchenübergreifende Motive von MAAkquisitionen
42
Mögliche Beurteilungsperspektiven des Akquisitionserfolgs
64
Untersuchungsmefhodik der Ereignisstudie
73
MATransaktionen nach Landeszugehörigkeit
127
Entwicklung des jährlichen Transaktionsvolumens
131
AAR Käufer und Zielunternehmen über die Gesamtstichprobe
141
CAAR Substichproben nach strategischerTransaktionsrichtung
154
Determinanten erfolgreicher MATransaktionen in der Bauindustrie
161
Untersuchte Bestimmungsgrößen des Transaktionserfolgs
164
Untersuchte Bestimmungsgrößen des Transaktionserfolgs
179
Kapitalmarktbewertung
192

Schätzund Ereignisperiode
77
Übersicht Fehlertypen
95
Modellspezifische Problembereiche im Überblick
112
Empirische Untersuchung der Werteffekte von MATransaktionen in
115
Regressionsanalysen Zielunternehmen
205
Zusammenfassung und Implikationen
217
Literaturverzeichnis
223
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

30 Transaktionen Akquisitionen Akquisitionen und Zusammenschlüsse Aktionäre der Zielunternehmen anhand Ankündigung Ankündigungszeitpunkt Annual Report 2005 Anteil Art der Bezahlung aufgrund Barmittelquote Basis Bauindustrie Bauunternehmen Bauvolumens Bauwirtschaft beispielsweise Beitel Bestimmungsgrößen börsennotierten Bouygues CAAR Median CAPM Construction Corporate deutlich dichotomen Analysen Durchführung durchgeführt durchschnittliche eigener Aktien Einheit aus Käufer empirischen Ereignisstudien Erfolg von M&A-Transaktionen Ergebnisse ermittelten Europa Event Studies Event Study Tests Ferrovial folgenden Gearing gemeinsamen Einheit Gesamtstichprobe Hochtief Höhe horizontale Informationsverarbeitung insbesondere Jahr Japan jeweiligen Kapitalmarkt Käuferunter Käuferunternehmen Kerler kumulierten abnormalen Renditen M&A-Transaktionen Management Marktkapitalisierung Marktmodell Median Mentz Mergers & Acquisitions Methodik Modell mögliche Motive negativ Normalisierungsmodelle Normalverteilung Nullhypothese P-Wert Rahmen Regressionsanalysen relative Return Schätzperiode Shareholder Value Sicht Skanska somit sowie sowohl statistische Signifikanz stellt strategische Transaktionsrichtung Substichproben Synergien Tabelle ternehmen Thomson Financial Transaktionen Transaktionserfolg Transaktionsvolumen Überlappende Ereignisse überprüft Umsatz Unternehmen Unternehmensübernahmen Unternehmenszusammenschlüsse Untersuchung Untersuchungsstichprobe Untersuchungsvariablen Variablen vertikaler Transaktionen Vinci vorgestellt weltweit Werteffekte Wertpapiers Zeitraum Zielunter Zielunternehmen

Popular passages

Page 227 - Dolley, James C.: Characteristics and Procedure of Common Stock Split-Ups. in: Harvard Business Review, Vol.

About the author (2007)

Dr. Stephan H. Pauser promovierte bei Prof. Dr. Dirk Schiereck am Stiftungslehrstuhl Bank- und Finanzmanagement der European Business School, Oestrich-Winkel. Nach zwei Jahren in der Unternehmensentwicklung / Mergers & Acquisitions ist er heute als Senior Manager Internal Auditing bei der Bilfinger Berger AG tätig.

Bibliographic information