Macht das Internet einsam?

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 88 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienethik, Note: 1,0, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, Veranstaltung: Internetethik, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bedeutung des Internets wachst standig. Immer mehr Menschen nutzen das Internet fur berufliche und private Zwecke: innerhalb von Unternehmen wird per E-Mail kommuniziert, Online-Banking und E-Shopping gehoren zum Alltag. Auch private Kontakte werden immer haufiger durch E-Mails, Chats oder VoIP geknupft und gepflegt. Mit der wachsenden Anzahl an Internetnutzern und ihrer steigenden Nutzungsdauer findet auch die Wissenschaft immer mehr Interesse, den Einfluss des Internets auf unseren Alltag zu untersuchen. Besonders das soziale Verhalten der Internetnutzer steht im Fokus der Forschung. Die Autorin dieses Buches hat die bekanntesten Studien und Thesen zusammengestellt, die von einer sozialen Vereinsamung der Internetnutzer ausgehen, und stellt entsprechende Gegenthesen und andere Studien entgegen. Anschliessend zieht die Autorin ein eigenes Resumee und gibt Hinweise, wie das Internet sinnvoll im sozialen Umfeld genutzt werden kann. Auch auf die Gefahren der Onlinesucht sowie das richtige Heranfuhren von Kindern ans Internet und wichtige ethischen Regel im Umgang mit dem Internet geht dieses Buch ein. In den Zeiten von Web 2.0 und standig neuen Kommunikationswegen durch das Internet gibt dieses Buch einen interessanten Uberblick uber den Forschungsstand
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Kommunikation
10
Gegenthesen und empirische Evidenzen die gegen Isolation und Einsamkeit durch
16
Vorstellung der Studie von Nicola Döring Führen Computernetze in
21
Fazit und Schlussfolgerungen
28
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Anhänger dieser Theorie Anonymität Anzahl Außerdem befragten Netznutzer befragten Personen beispielsweise Bekannte Bekanntschaften bietet Chat Chat-Room Chatiquette Computer und Internet computervermittelte Kommunikation Cyberspace Datenautobahn Datennetze deshalb durchschnittlich E-Learning E-Mail echten Leben Einsame Menschen elektronischer empirische Ergebnisse ethische Fernstudium feste Partnerschaft folgende Fragebogen Freunde Führen Computernetze Gefahr Gegenthesen Geschäft Gesetze GRIN Verlag große häufig heute Horx Identität Informationen Informationsgesellschaft Interaktion Internet einsam Internetethik Internetnutzung Internetsucht Internetzugang Isolation isoliert und einsam IuKDG Jähnke Jahren jemand Kieler Netztagen Kinder und Jugendliche Kommunikation Kommunikationswege kommunizieren kommuniziert lernen Loneliness Scale Los Angeles Macht das Internet Medienethik Medienpädagogik Medium meist Mensch-Maschine-Interaktionen Mettler-Meibom Möglichkeit Netiquette Netz neue Nichteinsame Nicola Döring Nutzer Nutzung Opladen Phyllis Schumacher Probanden psychologische realen Leben Realität Realitätsflucht Realitätsverlust und Onlinesucht reine Netzkontakte Rossnagel Schulen soziale Netzwerk sozialen Kontakte stärker stichhaltig Studenten Studie von Nicola technische Überlegungen UCLA Universität Unterhaltung unterschiedliche Untersuchung verbringen Vereinsamung viel Virtualität Virtuellen Realität zeigt zudem zwischenmenschliche Kommunikation zwischenmenschlichen

Popular passages

Page 30 - Zeige Respekt und dränge dich niemandem auf. Wenn dich jemand nicht respektiert, dann versuche einfach, ihn zu ignorieren, anstatt dich mit ihm zu streiten.
Page 24 - Beziehungspersonen, mit denen er oder sie persönlich und elektronisch kommunizierte und hatte auch mehr reine Netzkontakte.

Bibliographic information