MacHt/Staat

Front Cover
Bod, 2008 - 136 pages
0 Reviews
Das Buch vertritt die Visionen der solidarischen konomie und des solidarischen Staats. Beides gehrt zusammen. Die solidarische konomie basiert auf selbst verwalteten Unternehmen in einer nachhaltigen Volkswirtschaft. Der Gedanke ist nicht neu, wird aber selten als konomisches Totalkonzept vertreten. Selbstverwaltung gilt heute zu Unrecht als Nische inmitten einer neoliberalen Globalisierung. Der solidarische Staat macht die universale Selbstbestimmung eines jeden Menschen zu seinem Existenzzweck. Zusammen mit der solidarischen konomie entsteht so der Entwurf einer postliberalen Gesellschaft, welche den Liberalismus nicht einfach aufgibt, sondern durch die Lsung der durch ihn verursachten sozialen Konflikte bertrifft.

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information