Machtspiel im Miniaturformat: Die Bußgeldzahlung aus Thomas Manns "Mario und der Zauberer" in der Filmadaption von Klaus Maria Brandauer

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 12, 2012 - Literary Criticism - 6 pages
0 Reviews
Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 1,3, University of Kent (School of German), Veranstaltung: German Literature and Film, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bußgeldzahlung infolge des Nacktbadens der Tochter des Erzählers in „Mario und der Zauberer“ beansprucht in Thomas Manns 1930 erschienener Novelle nicht allzu viel Platz, in Klaus Maria Brandauers gleichnamiger Filmadaption von 1994 erfährt sie aber eine ungleich größere Aufmerksamkeit, und kann gar als Schlüsselszene gesehen werden. Genau in der Mitte des Films wird nicht nur über Recht und Unrecht entschieden: In der Figur des Schriftstellers Fuhrmann, dem Pendant zu Manns homo- und intradiegetischem Erzähler, und dem Präfekten Angiolieri, dem „höhere[n] Beamten“ in der Novelle, treffen Demokratie und Faschismus aufeinander. Die folgende Analyse konzentriert sich auf Branauers Adaption der Szene bei Mann. Im Folgenden werden die Darstellung des beinahe neu erfundenen Präfekten, des Schriftstellers, und ihre denkwürdige Interaktion miteinander gedeutet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information