Maikäfer Flieg

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2004 - 168 pages
0 Reviews
Es ist das Ende der Reise des alten Mannes: Funftausend Meter Deich, die unter seiner Obhut stehen. Er ist Fluchtling, sein einziger Freund ein Kater, denn im Dorf haben Fluchtlinge keine Freunde. Als der es schafft, dass der Alte wenigstens ihm und dem Meer erzahlt, was er sonst niemandem sagen kann, wird deutlich, warum er nach all dem auf seinem Deich thront und trotz des Aufbruchs im Land nur noch Grasplacken auswechseln und Maulwurfe jagen wird. Lars Oermann zeichnet ein individuelles, ein anderes Bild von Flucht, Vertreibung und Ankunft in Nachkriegsdeutschland, das so exemplarisch ist, dass bei dieser wahren Geschichte bewusst auf Namen, Orte und Zeitangaben verzichtet wurde. Der Autor, geboren 1971 in Bielefeld, lebt in Darmstadt. "Maikafer flieg" ist seine erste Veroffentlichung. "Eine bewegende Geschichte, in der die Unmittelbarkeit der Erlebnisse fuhlbar wird." (Westfalen Blatt) "Mit seiner Erzahlung hat der Autor ... ein Denkmal gesetzt. Dieses Wissen ist wichtig, um Fluchtlingsdramen, die sich heute in anderen Landern abspielen, verstehen zu konnen." (Neue Westfalisc
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
7
Section 2
30
Section 3
33
Section 4
85
Section 5
101
Section 6
129
Section 7
153
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information