Male Spaces: Bildinszenierungen archaischer Männlichkeiten im Black Metal

Front Cover
Campus Verlag, 2012 - Social Science - 229 pages
0 Reviews
"Archaische Männlichkeit" erscheint einerseits als vollkommen unzeitgemäß, andererseits ist sie in Medien, Politik und Popkultur omnipräsent. Jan G. Grünwald untersucht die Inszenierung von Männlichkeit in der Subkultur Black Metal. Er zeigt auf, wie kriegerische Männlichkeit in Musikvideos erzeugt wird und welche Bedeutung der Naturraum für diese Inszenierungen hat. Gleichzeitig macht er deutlich, dass das Bild vom Mann als "Verführer und Zerstörer" so eindeutig übertrieben wird, dass die entstehende Hypermaskulinität Bruch und Distanzierung zulässt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
9
Männlichkeit Raum Bild
15
2 Archaische Männlichkeit
49
3 Anderer Ort
73
4 Naturraum
85
5 Heterotopie
107
6 Filmraum
121
7 Darstellungsräume
145
8 Ereignisraum
151
9 Verortete Subjektüberhöhung und Strategien widerständiger Inszenierung
195
10 Verzeichnisse
215
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2012)

Jan G. Grünwald, Dr. phil., vertritt die Professur für Kunstdidaktik an der Universität Gießen und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Neue Medien am Institut für Kunstpädagogik der Universität Frankfurt am Main.

Bibliographic information