Management geschäftsbereichsübergreifender Innovationsvorhaben

Front Cover
Springer-Verlag, Dec 10, 2010 - Business & Economics - 262 pages
Markus Grote untersucht, wie das Top Management multidivisionaler Unternehmen gemeinsame Innovationen mehrerer Geschäftsbereiche systematisch fördern kann und welche Herausforderungen ein bereichsübergreifendes Innovationsmanagement zu bestehen hat.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Kapitel l Einleitung
3
Kapitel 2
11
Kapitel 3Ableitung eines Bezugsrahmens undHypothesengewinnung
53
Teil II Empirischer Teil
95
Kapitel 4Methodisches Vorgehen zurUberprüfung des Bezugsrahmens
96
Kapitel 5 Quantitative Studie
103
Kapitel 6 Qualitative Studie
157
Kapitel 7 Gegenüberstellung quantitativer undqualitativer Befunde
200
Kapitel 8 Fazit und Ausblick
215
Teil III Anhänge
222
Anhang AInterviewpartner und weitereDatenquellen der Fallstudie
225
Anhang BFallstudien Fragenkatalog aufGesamtunternehmensebene
227
Anhang CFallstudien Fragenkatalog aufVorhabensebene
230
Literaturverzeichnis
233
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abstimmung Aktivitäten Anreize Ansatz Arbeit Auflage Ausmaß Ausrichtung des Anreizsystems Austausch Barrieren Bedeutung Befunde beispielsweise Bereiche bereichsübergreifender beschriebenen besitzt Beteiligten betrachteten Bezugsrahmens deutlich Einfluss Einsatz von Integrationsmechanismen Eisenhardt Elemente empirischen entsprechende Entwicklung Erfolg Ergebnisse ersten Facetten Faktoranalyse Faktoren Falle Fallstudie Folgenden Förderung formativen Konstruktes frühen Innovationsphasen Galbraith gemeinsamer Vorhaben Geschäfts Geschäftsbe Geschäftsbereiche geschäftsbereichsübergreifende Kooperationen geschäftsbereichsübergreifende Vorhaben geschäftsbereichsübergreifender Innovationen Geschäftsfeld Gremien hingegen hinsichtlich hohe Ideen Identifikation identifizieren Indikatoren informalen informalen Organisation Innovationsmanagement Innovationsprozess Innovationsvorhaben Instrumente Integration Integrationsmechanismen Kapitel Konstruktes Kontext kovarianzbasierten lassen Lösung Matrixorganisation Mechanismen Messmodelle Mitarbeiter Mitarbeiterwechsel Modell möglich multidivisionalen Unternehmung Multikollinearität Niederlassungen Operationalisierung Organisation Organisationseinheiten Phasen Potenzial Produkte Projekte quantitativen Studie reflektive relevante Reliabilität Ressourcen signifikant situative Ansatz somit sowie sozialer Netzwerke Stabsabteilungen Stabsstellen stark Stichprobe Strategic Management Journal strategische Strukturgleichungsmodellen Synergien systematisch Tabelle Technologien Transaktionskostentheorie Triangulation Tushman Überprüfung Umsetzung Unternehmensleitung unterschiedlicher Untersuchung Validität Variablen Varianz verschiedener Verwendung Wirkung Wirkungsbeziehungen Wissen Wissensfluss Zahl zeigt zentrale Ziele zudem zunächst Zusammenarbeit

About the author (2010)

Dr. Markus Grote promovierte bei Prof. Dr. Cornelius Herstatt am Institut für Technologie- und Innovationsmanagement der Technischen Universität Hamburg-Harburg.

Bibliographic information