Management der Humanressourcen: Die Führungsinstrumente Zielvereinbarung, Leistungsbeurteilung und flexible Vergütung im Vergleich

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 26, 2010 - Business & Economics - 5 pages
0 Reviews
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Arbeitswissenschaft / Ergonomie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Um die Herausforderungen des strategischen und betriebsorganisatorischen Wandels zu meistern, baut modernes Human Resources Management verstärkt auf selbstbestimmt und kooperativ tätige Mitarbeiter, die sich in ihrem Arbeitshandeln reibungslos an den Zielen der Unternehmung ausrichten. Eine erhöhte Identifikation mit den Arbeits- und Betriebszielsetzungen und die stärkere Selbstbindung an Unternehmungsziele sollen zu einem dauerhaft zielkonformen Handeln beitragen. Dadurch verringern sich die Kontrollkosten und die menschlichen Handlungspotentiale werden besser ausgeschöpft. Bereits bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter werden diese Ideen umgesetzt. Extra-funktionale Qualifikationen, die auf eigenständiges und verantwortliches Handeln schließen lassen, werden bei der Personalauswahl stärker berücksichtigt. Bei den bereits tätigen Mitarbeitern greift das Management auf ein breites Spektrum an Führungs- und Organisationsinstrumenten zurück, um individuelle Bereitschaften und Fähigkeiten zu selbstorganisiertem Handeln auf- und auszubauen. Arbeitsinhalte werden autonomieförderlich gestaltet. Kooperative Beziehungen treten an die Stelle strikt hierarchisch regulierter Strukturen, denn die stärkere Teilhabe an der betrieblichen Willensbildung und Willensdurchsetzung erzeugt mehr Engagement und höhere Leistung. Realistische Karriereangebote bieten weitere langfristig wirkende Anreize und bei der Vergütung setzt man auf flexible Verfahren, die zu leistungsgerechten und fair empfundenen Ergebnissen führen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Ansätzen anwendenden Führungskräfte Arbeitshandeln Arbeitskraft autonom Autonomie Berücksichtung besondere Betriebs Beurteilun Beurteilung Beurteilungsbereiche Bisani Bonushöhe Branchentypische Breisig BUNDESWEHR HAMBURG Conrad dauerhaft deutlich direkte Führung Drumm dung Einzelzielen Engagement Entdifferenzierung Entscheidungen Entwicklung Ergebnisse zum Bereich erheblich erhöhen erreichung externe Beratung FLEXIBLE VERGÜTUNG Freiheitsgrade Fremdorganisierte Selbstorganisation FÜHRUNGSINSTRUMENTE ZIELVEREINBARUNG Funktionen Hamburg E-Mail handhabbar Hierfür Höhe Hrsg individuelle Arbeits INSTITUT FÜR PERSONALMANAGEMENT Instrumente Integration Inter interne Dokumente Interviewpartner Kompetenz Kontrolle Konzept Leistung Leistungsstufen Leistungsziele lich Macduffie Manage Management Manke menschliche mikropolitisch Mitarbeiter und Führungskräfte Moldaschl mung Organisations organisiertem PARTNER UNTERNEHMENSBERATUNG Personalführung Perspektive PETERS & PARTNER Pongratz Quantifizierung rechnerische Ridder schen sollten Sollziele soziale Rationalisierung Spielräume Staehle stärker steuerte subjek Subjektivierung Subjektivität tivierende tung typisch überarbeitete und erweiterte Ulich Umsetzung UNIVERSITÄT DER BUNDESWEHR unserer unternehmerischen Oberzielen Unternehmungen Unternehmungszielen Unterschied variablen Vergütungsanteil Vereinbarungen Verfahren verhaltenswissenschaftliche Verknüpfung verschiedenen vertraglich Vorgaben vorgegeben Voß Wiesbaden 1997 Ziel Zielerreichung Zielerreichungsgrad Zielinhalte Zielkataloge Zielkategorien zielkonformes Handeln Zusam

Bibliographic information