Management von Geschichte: Der Einsatz von Tradition als wirkungsvolles Instrument der Markenkommunikation

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 30, 2012 - Business & Economics - 67 pages
0 Reviews
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,0, Universität Hohenheim (Lehrstuhl für Soziologie und empirische Sozialforschung), Sprache: Deutsch, Abstract: Marken sind heute wichtiger denn je, sie sind zu einem integralen Bestandteil von Wirtschaft und Gesellschaft geworden.(...) Denn in einer Konsumwelt, in der das Warenangebot zunehmend vielfältiger und damit undurchsichtiger wird, entsteht ein verstärktes Bedürfnis nach Orientierung. Starke Marken können dies gegenüber Konsumenten vermitteln, stehen für Vertrauen und geben Produkten eine Identität. Vor diesem Hintergrund eine Brücke zwischen Geschichte und Marken zu schlagen, mag für den einen oder anderen auf den ersten Blick zunächst Verwirrung stiften. Wird Geschichte bzw. Tradition in der heutigen Gesellschaft noch vereinzelt als etwas Träges oder Unmodernes angesehen, repräsentieren Marken dem gegenüber etwas Zeitgemäßes, etwas Modernes. Führt man sich aber vor Augen, dass hinter jedem Unternehmen, Produkt und jeder Marke eine eigene Geschichte steht, zeigt sich ein erster Sinngehalt der unterstellten Verbindung. Die besondere Bedeutung der Tradition von Marken wird aber spätestens dann deutlich, wenn man die Auswirkungen betrachtet, die sich angesichts gegenwärtiger Veränderungen auf Wirtschafts- und Konsummärkten für Marken ergeben. Diese lassen nämlich erkennen, dass Markenidentitäten zunehmend verschwimmen. Damit wird der Marke nicht nur ihr Potenzial als Wertschöpfungs- und Differenzierungsinstrument entzogen, sondern auch ihre (Über-) Lebensessenz – ihre Identität. Eine ‚unscharfe‘ Markenidentität hat noch weitreichendere Konsequenzen, denn Marken werden aufseiten der Konsumenten als austauschbar wahrgenommen, was wiederum in erhebliche Imageverluste mündet. Für das Markenmanagement gilt deshalb, die Stärke einer Marke, die sich wiederum in ihrer Identität widerspiegelt, aufrecht zu erhalten. Genau in diesem letzten Satz findet sich der Anhaltspunkt für den Aufbau dieser Arbeit, d.h. der zentrale Zusammenhang zwischen (starken) Marken und Tradition, zwischen modernem Markenmanagement und Traditionsmanagement wieder. Im Verlauf dieser Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, welchen Beitrag die Tradition und Geschichte einer Marke leisten kann, um starke Marken aufzubauen und die ihnen zunehmend schwindende Identität zurückzugeben bzw. einem weiteren Verlust entgegenzuwirken. Die Beantwortung dieser sowie weiterer sich vor diesem Hintergrund ergebender Fragen stellt den Kern dieser Arbeit dar.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

allerdings Ansatz Arbeit Aspekte Aufbau starker Marken Ausrichtung außen BBDO Consulting Bedeutung von Marken Bereich betrachtet Bezug bspw Bühler/Dürig 2008b Buß Daimler Darstellung deshalb deutlich Domizlaff emotionale Entwicklung Erfolg von Marken erzeugt Esch externen Fremdbild Funktionen ganzheitlichen Geschichte einer Marke Gesellschaft gezielte Glaubwürdigkeit Gottlieb Daimler Hans Domizlaff Hellmann Herbrand/Röhrig 2006 History Management Identität identitätsorientierten Markenführungsansatzes Image Implementierung Information Inhalte Innovation innovativ insbesondere Integration Kommunikation Kommunikationspolitik kommuniziert Kontinuität lässt Markenartikel Markenfunktionen Markenherkunft Markenhistorie Markenidentität Markenimage Markenkommunikation Markenmanagement Markenmerkmale Markenverantwortlichen Markenverständnis Markenvertrauen Markenvision Markenwert Marketing-Mix Maßnahmen Meffert Meffert/Burmann/Koers Menschen Mercedes-Benz Merkmale Mitarbeiter Nivea Nutzenpotenziale Öffentlichkeit Online im Internet Orientierung Person Perspektive Porsche AG o.J. Positionierung Potenziale Produkt Produktpolitik Qualität Rahmen Regionalität relevant Schug soll sowie Soziologie starke Marken aufzubauen steht Stellenwert von Marken symbolischen Nutzen Traditionsarbeit Traditionskommunikation Umfeld und/oder Universität Hohenheim Unternehmen Veränderungen Verbraucher vermittelt Vertrauen Vorstellungsbild wahrgenommen wandelnden weitere Werte Wertewandel Wettbewerb wichtig wirtschaftlichen zentrale Ziel zudem Zukunft zunehmend Zusatznutzen

Bibliographic information