Manufacturing Execution Systems: Grundlagen und Auswahl

Front Cover
Springer-Verlag, Jul 6, 2009 - Business & Economics - 212 pages
0 Reviews
Philipp Louis entwickelt Definitionen für Manufacturing Execution Systems (MES) und integriert diese erstmals in die aktuellen Themengebiete der Wirtschaftsinformatik. Er stellt ein Vorgehensmodell vor, das die Auswahl eines MES anforderungsorientiert unterstützt, die Anforderungen an MES aus den Produktionsprozessen direkt ableitet und überprüft dies mit einer empirischen Studie.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Abbildungsverzeichnis
6
Manufacturing Execution Systeme MES
7
Anwendungssystemarchitektur
19
Funktionsgruppen des Inventory Operation Managements
32
Eingeführte Anwendungssysteme im YCIM Modell
47
Vorgehensmodell zur Auswahl eines MES
50
Typologische Merkmale der Produktion
63
Produktionssystemtypen
93
Zur Ableitung von Anforderungen an die MESEbene
100
Anforderungen des Verbundtyps 1 an das POM
110
Empirische Überprüfung der Ableitung von Anforderungen
144
Bewertung der Kosten von MESSzenarien
168
Schlussbetrachtung
179
Literaturverzeichnis
185
Anhang
201

Merkmalsklassen von Produktionssystemen
66
Kontinuierlicher und diskontinuierlicher Materialfluss
83

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ablauffolge Ableitung von Anforderungen Abschnitt aktuellen Unterstützung allerdings Anforde Anforderungen des Verbundtyps Anwendungssysteme aufgrund Ausprägung Auswirkungen Automation Society Automatisierungsgrad Automatisierungssysteme Basis Beispiel benötigten Betriebsdatenerfassung Betriebsmittel Bewertung Daher data collection definiert definition management Detailed direkt dispatching Downtime Durchführung eher Einzelfertigung einzelnen Elementartypen empirischen ERP-System ERP-Systeme execution management Feinplanung Fertigungsart Folgenden Funktionen Funktionsgruppe des inventory Funktionsgruppe des maintenance Funktionsgruppe des quality Gartner Group Große-Oetringhaus 74 Hierbei hohen insbesondere Instandhaltung IT-Unterstützung jeweiligen Kosten Kostenkategorien Kundenauftrag Leitstände Manufacturing Execution System Massenfertigung Merkmale Merkmalsausprägungen mittlere Anforderungen mittleren Spezialisierung müssen notwendig Nutzwertanalyse Operation Management Performance analysis pharmazeutischen Industrie Phase PPS-Systeme Produkte Produktionsablauf Produktionsanordnung Produktionsbereiche Produktionsfeinplanung Produktionsplanung Produktionsplanung und steuerung Produktionsprozesse Produktionssysteme Qualitätstests quality test resource management Ressourcen Rückverfolgbarkeit scheduling Schomburg 80 signifikant sinnvoll Software soll somit Sortenfertigung Spezialisierungsgrad der Elementarfaktoren starke Szenarien TCO-Modell Teilbereiche der MES-Ebene tracking Transportaktivitäten typologischen umfassende Anforderungen unterschiedlichen Variabilität Verbundtyp verwendet Vorgehensmodell Wartungs Zuordnung

About the author (2009)

Dr. Philipp Louis promovierte bei Prof. Dr. Paul Alpar am Institut für Wirtschaftsinformatik, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und quantitative Methoden an der Philipps-Universität Marburg. Er ist als IT-Manager bei CSL Bioplasma in Melbourne (Australien) tätig.

Bibliographic information