Marcus Verrius Flaccus' De significatu verborum in den Auszügen von Sextus Pompeius Festus und Paulus Diaconus: Einleitung und Teilkommentar (154,19-186,29 Lindsay)

Front Cover
Lang, 2004 - Literary Criticism - 180 pages
0 Reviews
Der unter Kaiser Tiberius gestorbene Gelehrte Marcus Verrius Flaccus verfasste neben anderen Werken die Schrift "De significatu verborum. "In diesem umfangreichen enzyklopadischen Lexikon werden seltene, meist altertumliche Worter von einem grammatikalischen, antiquarischen und etymologischen Standpunkt aus erklart sowie durch viele Belegzitate - vorwiegend aus der fruhlateinischen Dichtung - illustriert. Die Kenntnis dieses Werkes - das uns nicht direkt uberliefert wurde - verdanken wir hauptsachlich dem luckenhaft erhaltenen Auszug des Sextus Pompeius Festus (2. Jahrhundert n.Chr.) sowie der abermaligen Epitomierung des Festus durch Paulus Diaconus (8. Jahrhundert n.Chr.). Hier liegt der erste moderne (Teil-)Kommentar zu beiden Epitomai vor."

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

VORWORT
7
KOMMENTAR
39
LITERATURVERZEICHNIS
169
Copyright

1 other sections not shown

Common terms and phrases

About the author (2004)

Der Autor: Paolo Pieroni wurde 1971 in La Spezia (Italien) geboren. Von 1990 bis 1996 studierte er -Lettere Classiche- an der Universitat Pisa. Die Promotion in Lateinischer Philologie erfolgte 2001 an der Universitat Hamburg. Derzeit ist er Stipendiat am "Thesaurus linguae Latinae.

Bibliographic information