Markencontrolling im Dienstleistungssektor: Die Marke als Steuerungsinstrument einer wertorientierten Unternehmensführung

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 23, 2010 - Business & Economics - 103 pages
Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Fachhochschule Regensburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der positive Zusammenhang zwischen starken Marken und dem Unternehmenserfolg sowie dem Wert des Unternehmens wird heutzutage immer deutlicher, wie Befragungen von Unternehmen bestätigen. 2005 gaben 62% der befragten Unternehmen an, dass die Marke zu den wichtigsten Einflussgrößen am Unternehmenserfolg gehört. Im Jahr 1999 hingegen waren lediglich 53% dieser Meinung, was den Bedeutungszuwachs von Marken weiter verdeutlicht. Neben der Bedeutung von Marken für den Unternehmenserfolg beweist eine Studie zudem den positiven Zusammenhang zwischen Marken- und Unternehmenswert. So lag der Total Shareholder Return bei Unternehmen mit starken Marken um 1,9% über dem Durchschnitt aller untersuchten Unternehmen. Im Gegensatz dazu lag der der Unternehmen mit schwachen Marken mit 3,1% darunter. Im Hinblick auf das allgemeine Ziel aller Unternehmen, der Steigerung des Unternehmenswertes, muss dem Markencontrolling folglich eine bedeutende Rolle zugesprochen werden. Mit Fokus auf den Strukturwandel in Deutschland und die daraus folgende Bedeutungszunahme von Dienstleistungsmarken in den letzten Jahrzehnten, gewinnt die Thematik des Markencontrollings noch zusätzlich an Bedeutung. Seit Erweiterung des MarkenGesetzes 1979 und der damit verbundenen Möglichkeit der Eintragungen von Dienstleistungsmarken hat sich die Anzahl dieser um das fast 29-fache gesteigert. Mit diesem wachsenden Leistungsangebot nehmen neben originären Dienstleistungsmarken selbst klassische Konsumgüter-Markenartikel immer mehr den Charakter von Dienstleistungsmarken an und bemühen sich verstärkt um die Positionierung ihrer Marken. Dennoch ist im Dienstleistungsbereich ein Defizit im Markenmanagement festzustellen, welches sich aus den besonderen Charakteristika von Dienstleistungsmarken ergibt. Ziel dieser Diplomarbeit ist die Darstellung des Controllingzyklus von Dienstleistungsmarken in einer wertorientierten Unternehmensführung. Im ersten Teil der Arbeit werden daher sowohl der Begriff, als auch die Besonderheiten und die Bedeutung von Dienstleistungsmarken angeführt. Im zweiten Teil folgen dann die Grundlagen des Markencontrollings mit seinen Aufgaben, Zielen und seinen Anforderungen, um schließlich mit Fokus auf den Markenwert als wichtigste Zielgröße die strategischen und operativen Möglichkeiten darzustellen. Die erfolgreiche Umsetzung des Markencontrollings wird schließlich im letzten Teil am Beispiel eines Finanzdienstleisters erläutert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
2
III
19
IV
24
V
51
VI
71
VIII
76

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aaker abgerufen Analyse Anforderungen Auflage Avira BalancedScorecard Baumgarth Bedeutungszunahme Bekmeier-Feuerhahn Berechnung des Markenwerts besonders Brand BrandScorecard BraSC Bruhn Bruhn/Stauss Consulting Controlling Dachmarke daher Definition Deutschen Patentamt Dienstleistungen Dienstleistungsmarken Dienstleistungsmarketing ebenda Economic Value Added Entwicklung Erfolgsfaktor ermittelt Ermittlung erstellte Grafik externen Finanzanalyse Grafik in Anlehnung Grund Haedrich/Tomczak Herstellermarken Hinblick hohen Hrsg http://www.gesetze-im HypoVereinsbank Informationen innerhalb des Markencontrollings Interbrand interne Konsumenten Konzept Kriegbaum Kunden langfristig Leistung Linxweiler Management Markenartikel Markenaudit Markenbekanntheit markenbezogenen Maßnahmen Markeneisberg Markenführung MarkenG MarkenGesetz Markenmanagement Markenpolitik Markenstrategie Markentreue Markenwert markenwertorientierten Kennzahlen Markenzeichen Marketing Markt Meffert/Bruhn Meffert/Burmann/Koers Messung der Markenstärke Methode Mitarbeiter mittels monetäre München Vahlen muss Nürnberger Versicherungsgruppe operative Markencontrolling Planung und Kontrolle PricewaterhouseCoopers Produkte quantitative Risiko schließlich soll somit sowie sowohl starke Marke Steigerung des Markenwerts Steuerung von Marken Strategische Frühaufklärung Tomczak/Ludwig UBS Bank Umsetzung UniCredit Group Unternehmen Unternehmenswertes Unternehmensziele verschiedenen Wert Wettbewerb wichtigsten Wiesbaden Gabler Wirtschaftslexikon24.net Ziel Zielgrößen des Markencontrollings Zudem zukünftige Zusätzlich

Bibliographic information