Markenmanagement einer Dienstleistungsmarke - Der Wandel von Viag Interkom zu O2

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 11, 2004 - Business & Economics - 29 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2, Fachhochschule Aachen (Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar Markenmanagement - Hauptstudium, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit geraumer Zeit ändert sich das Konsumentenverhalten hin zu mehr Komfort und Bequemlichkeit. Dies führte zu einem vermehrten Angebot von Dienstleistungen in unterschiedlichster Ausprägung. Durch das vermehrte Angebot wird es für jedes Unternehmen immer wichtiger, sich vom Markt abzuheben. Eine Möglichkeit diesem Ziel näher zu kommen, stellt das Markenmanagement dar. Nun kommt in der Theorie und Praxis die Frage der Übertragbarkeit vom Markenmanagement realer Marken auf die Dienstleistungsmarke auf. Wie sieht ein Markenmanagement für Dienstleistungsmarken aus und was muss beachtet werden? Wie wichtig ein richtiges Markenmanagement für den Erfolg eines Unternehmens und damit der Abhebung von der Konkurrenz ist, zeigt das Markenmanagement von O2 (ehemals Viag Interkom). Die Grundlagen des Markenmanagements einer Dienstleistungsmarke werden in der Theorie erarbeitet und an einem Praxisbeispiel verdeutlicht.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Das Unternehmen O2
2
Grundlagen des Markenmanagements einer Dienstleistungsmarke
6
Der Wandel von Viag zu O2
15
Fazit
23

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Angebot aufgrund Bereich Bericht Viag Interkom bestimmte Blackberry Business Corporate Identity Dachmarke deutschen DHTML Dienstleistung Dienstleistungsbegriffes Dienstleistungsmarketing Dienstleistungsunternehmen E-Plus und O2 EINZELMARKE O2 Genion Einzelmarkenstrategie Element erzielen Euro Familienmarke Financial Times Deutschland Geschäftskunden GPRS Grundlagen des Markenmanagements Guthabenkarten Halbjahr Handy hohem Markenwert Homezone Image Immaterialität innovativ IST-Positionierung Jahr Kampagne Kombination Kommunikation Kompetenz Konsumenten Markenbekanntheit Markenimage Markenkombination Markenleitbild Markenmanagements einer Dienstleistungsmarke Markenphilosophie Markenpositionierung Markentreue Marketing-Marktplatz Marketingmaßnahmen Markt Massnahmen Mehrmarkenstrategie mmO2 plc Mobile Option Mobilfunk Mobilfunkanbieter Mobilfunknutzer Möglichkeit Netzbetreiber neue Markenname neue Markenstrategie Notwendigkeit der Schaffung O2 Genion Duo O2 Select Profi O2 Starter O2 unterstützt Filmförderung Opinion Leaders positiven Markenwert Postpaid Prepaid Pressekonferenz Privatkunden Produkte und Dienste Providern die Treue Prozent Qualität Relaunch Rudolf Gröger Rufnummernmitnahme Schmietow Service Slide Stabilisierungsfunktion Strategie T-Mobile Tarif Telecommunications Telefonieren TNS Emnid Unternehmen O2 Unternehmenspräsentation O2 Germany Visualisierung Vodafone Wandel von Viag Web.de wechseln wechselwillige Kunden Welt Werben & Verkaufen Wettbewerbsposition

Bibliographic information